08.01.12 10:40 Uhr
 221
 

Belgien: Der Zoll konfisziert am Flughafen von Brüssel mehr als 200 Chamäleons

Am Brüsseler Flughafen hatten Zollbeamte eine Lieferung aus Uganda, die Chamäleons enthielt, kontrolliert, weil die Lieferkisten unvollständig gekennzeichnet waren. Die Kisten waren für Süddeutschland bestimmt.

Es stellte sich heraus, dass von den 204 Reptilien nur 14 mit Papieren ausgestattet waren. Der Rest war nicht deklariert.

Man brachte die Tiere in den Tierpark von Antwerpen. Da die Chamäleons sehr stressanfällig sind, verendeten schon sieben von ihnen.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Belgien, Brüssel, Zoll, Chamäleon
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 11:01 Uhr von Schweinezwerg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Schleuser: sollte man mal unter den selben Bedingungen wie die Tiere über den Erdball befördern. Da können die sich ihren Economy-Sitzplatz mit 10 Anderen teilen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?