07.01.12 18:27 Uhr
 117
 

Handygeschäft von Elektronikriesen Motorola deutlich eingebrochen

Die Handysparte vom amerikanischen Elektronikriesen Motorola ist deutlich eingebrochen. So ging die Zahl der an den Kunden gebrachten Geräte im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres 2011 von 11,3 auf 10,5 Millionen Geräte zurück.

Der Einbruch ist deshalb bedeutend, weil das Weihnachtsgeschäft bereits eingerechnet ist.

Dass der Gesamtumsatz trotzdem bei rund 3,4 Milliarden Dollar stagnierte und nicht zurückging, ist vor allem dem leicht gewachsenes Geschäft mit den sogenannten Set-Top Boxen fürs Kabelfernsehen zu verdanken. Motorola steht kurz vor der Übernahme durch den Internetriesen Google.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Umsatz, Einbruch, Motorola, Rückgang
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind: