07.01.12 18:14 Uhr
 905
 

Iran: Regierung sieht Homosexualität als Krankheit

Im Iran ist Homosexualität gesetzlich verboten. Das öffentliche Ausleben wird mit harten Strafen, bis hin zur Todesstrafe sanktioniert. Teheran stellt erneut klar, dass sie sich keine westlichen Ansichten aufdrängen lassen wollen.

"Der Westen sagt, dass die Ehe von Homosexuellen laut Menschenrechtscharta frei und erlaubt sein soll, aber wir sehen darin Sittenlosigkeit und sexuelle Krankheit", so ein Leiter der iranischen Menschenrechtskommission der Judikative.

Vor zwei Jahren schon sorgte Präsident Ahmadinedschad für Furore, mit seiner Aussage, es gebe im Iran keine Homosexuellen. Aufgrund der drastischen Maßnahmen im Land leben Homosexuelle zurückgezogen im Verborgenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3i5bi3r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Krankheit, Homosexualität, Teheran
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 18:21 Uhr von fuxxa
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Normal ist es auch nicht aber auch keine Krankheit. Würd es eher als nen Fehler der Natur betrachten. Bei Tieren gibts ja sowas auch, auch wenn diese dann ausgestoßen oder getötet werden von ihren Artgenossen.
Natürlich sind nicht alle Iraner Tiere ;)
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:23 Uhr von Pils28
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Habe mich auch mal mit den Definitionen: von Krankheit herumgeschlagen. Und streng betrachtet ist Homosexualität nicht normal per Definition und ebenfalls eine verhaltensbasierte Funktionsstörung der Fortpflanzung. Somit wäre es durchaus legitim Homosexualität als Krankheit zu betrachten. Schade nur, dass wir das Wort krank so negativ behaftet haben. Dies ist die wahre Ursache von Diskriminierung.
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:33 Uhr von architeutes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Der Iranischen Regierung geht es doch eigentlich wieder
mal darum klarzustellen das der Westen krank und unmoralisch ist . Sie sollen tun was Iraner so tun und uns in
Ruhe lassen mit ihren Scheiß.Die gehen mir auf die Nerven
mit der Scheinheiligkeit.
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:50 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
So so "Kranke Menschen werden also im Iran umgebracht" .... anstatt sich liebevoll um sie zu kümmern

genau so muss man Das lesen und dann die "Gegenfrage" an die Iran-Bevölkerung stellen ....Ist das zivilisiert ?
Iran ist zwar nicht das einzige Land - was noch das "Wilde Affen"-Gen auslebt, aber man sollte sowas dann auch "In den Zoo" sperren :)

In so einem Land will ich keinen "Schnupfen" bekommen

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:54 Uhr von usambara
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
und der angehende US-Präsidentschaftskandidat Santorum setzt Kindesmissbrauch mit Homosexualität unter Erwachsenen gleich.
Kommentar ansehen
07.01.2012 19:00 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Pils28: nach deiner "Definition" sind dann aber leider 99% der Weltbevölkerung "krank" ........

Ich frag einfach mal :) ......
Wie alt bist du und wer ist in deiner Gruppe das Alfamännchen ??
Hast du "Ihn" schon zum Kampf herausgefordert oder bist du noch der Unterlegene der nur an sich selbst oder mit anderen Menschen rumspielen darf ?
Hier findest du die "natürliche Homosexualität" wieder, weil diese unterlegenen Männchen es auch miteinander "treiben".

Da du ja Zivilisation und Evolution nicht zulassen willst und den "modernen Menschen" nicht als soziales "neues Lebewesen" sehen willst, in dem "Homosexualität" nicht mehr "abnorm" ist - sondern etwas "sozial Normales" .... wirst du wohl in den Iran auswandern müssen :)

Nur mal so .......

Was hälst du eigentlich von Frauen die sich nicht "besteigen" lassen wollen ...... so wie das "normal" wäre

Herje Mann !!
fang bitte nicht an "irgendwas zu erfinden" ... was angeblich nicht normal ist !
Kommentar ansehen
07.01.2012 19:08 Uhr von AnotherHater
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist denn das Problem? So manch eine sexuelle Neigung wird hier zu Lande doch auch als Krankheit gesehen. :D
Kommentar ansehen
07.01.2012 19:11 Uhr von architeutes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara: Dann ist er ( Santorum ) ein dummer Mann . Aber in keinen
westlichen Staat ( heutzutage ) würden homosexuelle Menschen strafrechtlich verfolgt , Es ist traurig das im Iran
dafür die Todesstrafe ausgesprochen werden kann . Und
dann noch zu versuchen das mal wieder alles mit der Religion
und der schändlichen westlichen Moral abzutun ist arm . Sie
sollten einfach still sein , wir brauchen keinen moralischen
Beistand . Wir haben unsere eigene Moral.
Kommentar ansehen
07.01.2012 19:27 Uhr von georgygx
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2012 20:01 Uhr von Again
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ipsis: "Normal ist das ja wirklich nicht. "
Kommt darauf an, was man mit normal meint. Weniger als 50%? Weniger als 10%?

@fuxxa:
"Würd es eher als nen Fehler der Natur betrachten."
Warum Fehler?

@Pils28:
"Und streng betrachtet ist Homosexualität nicht normal per Definition"
Dann definier zuerst mal "normal".

"ebenfalls eine verhaltensbasierte Funktionsstörung der Fortpflanzung."
^^ Die sich extrem oft findet. Ich würde es einfach eine Variante der Natur nennen. Sind in einem Ameisenstamm auch alle Ameisen außer der Königin "funktionsgestört"?
Kommentar ansehen
07.01.2012 23:15 Uhr von tuerkentuerke
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
huii: na die propagandamaschinerie gegen den iran ist ja schon richtig angelaufen. und demnächst wird das land "befreit"...
Kommentar ansehen
07.01.2012 23:21 Uhr von Again
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tuerkentuerke: "na die propagandamaschinerie gegen den iran ist ja schon richtig angelaufen. "
Willst du abstreiten, dass die Ahmadinedschad und Co. so denken? Wäre nicht das erste mal, dass sie sich so äußern. Hier haben sich also nicht westliche Politiker abfällig über den Iran geäußert, sondern ein iranischer Politiker hat wieder mal gezeigt, dass man kein Problem damit hat Homosexuelle zu unterdrücken. Mir scheint eher, als wolle man damit Stärke demonstrieren.
Kommentar ansehen
07.01.2012 23:26 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Krank: ist per definition immer etwas,
was nicht in die vorgegebene Form hineinpasst,

in allen möglichen Ausprägungen kann man das so betrachten,

aber es ist natürlich niemals krank, sondern eher so etwas wie ein kosmischer Scherz

Homosexuelle Menschen werden ihre Gründe haben,
ich habe zu Sylvester zwei hübsche Mädels kennengelernt,
und die waren beide lesbisch, da habe ich eben mal ein bisschen herumgefragt, die Blondine war aus reiner Lust an der Sache lesbisch, die Brünette allerdings hatte eindeutig miese Erfahrungen hinter sich, die sie dazu bewegt haben, mit Männern gar nichts mehr zu tun haben zu wollen, hat sie zwar nicht gesagt, aber ich habs trotzdem gesehen^

Na jedenfalls waren die beiden echt bildhübsch,
schade eigentlich, aber nur für mich :P

Zum Inhalt der News:

Ja, was soll man dazu sagen?
Am Besten gar Nichts

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 00:35 Uhr von Diego85
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder mal Homosexualität ist keine Krankheit. Homophobie hingegen schon. Mal drüber nachdenken.
Kommentar ansehen
08.01.2012 02:35 Uhr von lastfirst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gibts auch viele in den westlich Staaten die so was denken. Zwar keine Staatsleute, ab immerhin sind es auch Menschen und somit keine Einzellfall.

Die Aussage ist natürlich völlig unüberlegt, aber immerhin eine Iran News.

Jedes menschlich Unrecht sollte angeprangert werden, aber bitte nicht immer erst dann, wenn es sich um einen "Feind" handelt. Das ist irgendwie zu scheinheilig.

So, und was ist nun? Kann es jetzt losgehen mit den Iran, oder muss man noch mehr eingeschworen und überzeugt werden, das hier befreit werden muss.

Die Intelligenz durchschaut es doch eh und die dumme Masse rennt auch so los. Da reicht es, wenn man sagt, das der oder der böse ist. Man das nervt.

[ nachträglich editiert von lastfirst ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 13:07 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lastfirst: "Jedes menschlich Unrecht sollte angeprangert werden, aber bitte nicht immer erst dann, wenn es sich um einen "Feind" handelt. Das ist irgendwie zu scheinheilig."
Es wird ja zb auch bei Rick Santorum angeprangert.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:09 Uhr von AnonymMic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Positiv sehen: Ich habe nix gegen Schwule. Umso mehr Weiber sind nämlich dadurch für mich übrig. Hahahaha!
Kommentar ansehen
08.01.2012 18:18 Uhr von cheetah181
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: "Eine psychische oder seelische Störung ist eine erhebliche Abweichung von der Norm im Erleben oder Verhalten, die die Bereiche des Denkens, Fühlens und Handelns betrifft. Als weiteres Kriterium für eine Diagnose einer psychischen Störung wird neben der Abweichung auch psychisches Leiden auf Seiten der Betroffenen vorausgesetzt."

Ob der erste Punkt zutrifft sei mal dahingestellt. Der zweite nicht:
kein psychisches Leiden --> keine psychische Störung --> keine Krankheit

qed
Kommentar ansehen
09.01.2012 02:10 Uhr von lastfirst
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal weg von der Politik und hinein: in die Wissenschaft. Betrachtet man all die Dinge die auf Erden entstehen, dann kann man nur zu einem Schluss kommen. Alles was biologisch möglich ist wird auch entstehen. Und alles was sich nicht hält verschwindet wieder. Das gilt für Neigungen sowie für Mutationen.

Selbst wir sind ja eine Mutation die sich jedoch durchgesetzt hat und überlebensfähig zu sein scheint. Und da wir die Masse sind, gilt es als normal. Also die Norm. Homosexualität ist zwar nicht fortpflanzungsfähig, jedoch überlebensfähig, da sie durch die Norm immer wieder durch neue Geburten entsteht.

Ich habe neulich eine Reportage gesehen über die Ureinwohner von Neuguinea. Da ist das völlig normal. Da gibt es einen Stamm mit über 80 Männern und nur zwei alte Frauen. Allesamt sind sie homosexuell.

Im Tierreich wurde bei sehr vielen Arten auch Homosexualität nachgewiesen, wie bei Affen, Steinböcke, Elefanten usw.
Es handelt sich hierbei lediglich um eine Facette der Natur.

Moralisch sollten die Gegner sich ernsthaft die Frage stellen, warum sie sich so sehr für die Homosexuellen interessieren. Mich turnt es nicht an und deshalb ist es mir Wurst. Zum anderen geht es mich nichts an, wie andere ihr Sexualität ausleben, solang sie niemanden Leid zufügen.
Es grenzt an Voyeurismus wenn man sich darüber ergeifert.
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:25 Uhr von basusu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Talkshow-Vorsprung: Dem Iran fehlt nunmal 15-20 Jahre Vorsprung in Sachen Nachmittagstalk á la Bärbel Schäfer, Hans Meiser, Türck, Pilawa, Jerry Springer und Co. in der Homosexualität als das normalste auf der Welt angepriesen wird.

Zu der Sendezeit 13-16Uhr - wo die meisten Kids von der Schule zurück sind und ihre Hausaufgaben machen - flimmert RTL über die Glotze, wo ein Vater seinen Sohn heiratet und unter dem gellenden Applaus des debilen Publikums, sich erotische Zungenküsse gibt.

Für mich persönlich ist es unwichtig, welche sexuelle Orientierung ein Mensch hat; solange er mir diese nicht aufs Auge drückt.

Zu lange aber durften Homos und andere Sex-Fetischisten öffentlich ihre Sexualpraktiken auf quotenbasierenden Pseudoproblemlösungsprogrammen ausposaunen, die genauso geskripted sind wie X-Diaries, Supertalent und der restliche Fernsehabschaum.
Kommentar ansehen
11.01.2012 21:29 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
basusu: Ach! Und Heteros gabs in diesen Sendungen nicht?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?