07.01.12 18:11 Uhr
 73
 

Schwierige Zeiten: Aluminiumhersteller Alcoa fährt Produktion merklich zurück

Der amerikanische Aluminiumgigant Alcoa wird seine Produktion drastisch zurückgefahren.

Nach Unternehmensangaben plant man, die weltweite Schmelzkapazität um rund zwölf Prozent zu senken. Zudem wird ein Werk in Tennessee komplett stillgelegt.

Mit diesen Schritten will man die Wettbewerbsfähigkeit sichern und zudem die anderen Arbeitsplätze erhalten. Die Preise für Aluminium sind in den letzten Monaten deutlich gesunken, während die Rohstoff- und Energiepreise deutlich im steigen begriffen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produktion, Arbeitsplatz, Schließung, Reduzierung, Alcoa
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 08:30 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Ex-Arbeitgeber: Stellt unter Anderem die Rahmen für Solarzellen her. (Aluminium-Strangpresswerk)
Denen ist der Markt letztes Jahr nicht nur in dem Sektor stark eingebrochen.
Das spüren dann natürlich auch Liferanten wie Alcoa.

Man fragt sich warum, wo doch angeblich keiner mehr Kernkraft mag?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?