07.01.12 17:35 Uhr
 310
 

"Keine hochgradige Gefahr": Sieben Schwerverbrecher aus JVA Aachen entlassen

Weil von ihnen "keine hochgradige Gefahr schwerster Gewalt- und Sexualstraftaten" mehr ausgeht, wurden sieben ehemalige Schwerverbrecher aus der JVA Aachen entlassen. Da keine "hochgradige Gefahr" mehr von ihnen ausgehe, würden sie nicht in Sicherheitsverwahrung überführt.

Zum Zeitpunkt der Verurteilung der Männer konnten Verbrecher zehn Jahre nach Haftende in Sicherheitsverwahrung überführt werden. Diese Frist wurde 1998 aufgehoben und 2010 vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte für rechtswidrig und vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt.

Altfälle mussten bis Ende letzten Jahres neu begutachtet werden. Einigen der sieben jetzt Entlassenen wurden Auflagen - wie Alkoholverbot und ein Annäherungsverbot an ehemalige Opfer - erteilt. Überprüft wird die Einhaltung allerdings nur stichprobenartig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Entlassung, Aachen, JVA, Sicherungsverwahrung, Schwerverbrecher
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 17:35 Uhr von Adina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange sie nicht "hochgradig" gefährlich sind und das ab und an mal kontrolliert, kann man sie ruhig wieder freilassen. *Ironie off*
Kommentar ansehen
07.01.2012 17:51 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer kann sowas mit Sicherheit einschätzen ?? Das ist eine Fahrlässigkeit ohne gleichen !!!

Und niemand ist für die nächsten Opfer verantwortlich !!
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:06 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Schwerverbrecher ist es gewiss das einer mal
wieder Rückfällig wird . Im Knast sehen z.B.Sexualtäter ja
auch keine Opfer , wenn sie wieder raus sind schon .
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:09 Uhr von Gringo75
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Adina: >>Da keine "hochgradige Gefahr" mehr von ihnen ausgehe, würden sie nicht in Sicherheitsverwahrung überführt. <<

das ist iwie falsch wiedergegeben, denn sie saßen schon in der Sicherungsverwahrung

quelle: >>Zuletzt saßen sie in der Sicherungsverwahrung in der Aachener Justizvollzugsanstalt<<
das nur mal am rande.

wer vermag eigentlich derartige prognosen sicher zu erstellen?
wäre doch sehr begrüßenswert, wenn diese gutachter auch mal zur verantwortung gezogen würden, wenn denn etwas passiert.
aber die machen sich dann ja nicht mal gedanken dazu..

aber unsere justiz weiß schon was sie macht... gaaaanz sicher ^^
Kommentar ansehen
07.01.2012 19:00 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: 7 weitere tickende Zeitbomben, die willkürlich auf Menschen losgelassen werden. Wir brauchen ganz klar wieder die Todesstrafe. Dann gibt es auch keinen Ärger mehr mit diesem komischen Gerichtshof für Menschendingsbums. Denn Tote Schwerverbrecher brauchen keine Sicherungsverwahrung.

[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]
Kommentar ansehen
07.07.2012 11:30 Uhr von Nightvision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist , doch super wieder ein paar wölfe im schafspelz die losgelassen werden auf die bürger. mal sehen wie lange es dauert bis der erste straffällig wird.ich hoffe nur das nicht irgendein armer teufel mit seinem leben für diese entscheidng bezahlen muss.
irgendwann muss doch auch der letzte von diesen gutachterdeppen begreifen das man nicht jeden therapieren kann.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?