07.01.12 16:22 Uhr
 131
 

Hagen: Nachbarschaftsstreit endet beinahe tödlich - Attacke mit Küchenmesser

Ein banaler Nachbarschaftsstreit um den Fahrstuhl im Haus hat in Hagen beinahe einen 23 Jahre alten Mann das Leben gekostet.

Eine 43 Jahre alte Frau wartete mit ihrem 18 Jahre alten Sohn im Treppenhaus auf den 23-jährigen. Dieser wollte dann in seine Wohnung, die Frau und ihr Sohn wollten hinterher. Als der 23-jährige sie dann zurück drängte, stach ihr Sohn plötzlich mit einem Küchenmesser auf ihn ein.

Dann zogen sich die beiden in ihre Wohnung zurück. Der 23-Jährige schleppte sich blutend in die Wohnung, wo Angehörige den Notarzt riefen. Der 18 Jahre alte Messerstecher wurde kurz darauf in der Wohnung seiner Eltern festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attacke, Hagen, Nachbarschaftsstreit, Küchenmesser
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 17:01 Uhr von Metalian
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Hagen" und "Küchenmesser", reichten mir schon, um Lunte zu riechen.
Als ich dann gelesen habe, dass ein 18-Jähriger, der in der Quelle nichr weiter beschrieben wird, mithilfe dieses Messers seine Mutter "verteidigt" hat, war alles klar.
Klassische Bereicherung, würde ich mal vorsichtig behaupten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?