07.01.12 11:53 Uhr
 1.017
 

Düsseldorf: Hunderte Kneipen vor dem Aus? Nichtraucherschutzgesetz wird verschärft

Droht in Düsseldorf bald ein großes Kneipensterben? Das zumindest befürchten viele Wirte, sollten die jetzt aufgetauchten Pläne von Gesundheitsministerin Barbara Steffens in die Tat umgesetzt werden.

Diese sehen nämlich eine drastische Verschärfung des Nichtraucherschutzgesetzes vor. So soll es in Zukunft in Kneipen und Gaststätten ein generelles Rauchverbot geben.

Dabei spielt es dann keine Rolle mehr, ob es separate Räume für Raucher gibt oder nicht. Zudem soll das Verbot auch über Gaststätten und Lokale weit hinausgehen und zum Beispiel auch für Festzelte gelten. Es könnte noch in diesem Jahr in Kraft treten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, Gesetz, Rauchverbot, Nichtraucherschutz
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 12:43 Uhr von S8472
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hahaha: Dieselbe News kam vor ein paar Tagen nur mi Köln im Titel. Alles totaler Quatsch.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:21 Uhr von Joyrider
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Das stimmt so nicht ganz.

Viele Kneipen hatten zumindest mit erheblichen Kosten zu kämpfen. Und etliche kleinere Läden sind daran in der Tat draufgegangen.
Denn Schläfrig-Holzbein hat ganz ähnlichen Mist veranstaltet wie jetzt die einzelnen Städte.
Erst waren Kneipen mit abgeteilten Raucherbereichen erlaubt. Dafür haben viele Betreiber ihre Läden teils erheblich umgebaut. Und ein Jahr später hieß es dann auf einmal: *lange Nase* Ab jetzt ausschließlich Nichtraucherbereiche.

Mittlerweile gibt es immer mehr "Raucherlokale" (die sind noch erlaubt, wenn explizit so gekennzeichnet und Zutritt erst ab 18), aber das kann ja auch nciht Sinn und Zweck dieses tollen Nichtraucherschutzgesetzes sein.
Außerdem zeigt das doch deutlich, dass die Betreiber durch die ausbleibenden Raucher tatsächlich erhebliche Umsatzausfälle haben.
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:16 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ich erwarte demnächst: eine Aktion dieser Fanatiker in Bezug auf den Alkohol. Nur noch alkoholfreie Getränke und beim Essen dann Fett und Zuckerfrei oder gleich veganisch. Gaststätten werden zu Gesundheitstempeln.
Kommentar ansehen
07.01.2012 16:10 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel völlig egal. Die Kneipe ist keine aufgezwungene Maßnahme und Privatangelegenheit.
Ein Gesetz was vorschreibt ob der Wirt eine Raucher oder Nichtraucherkneipe zu führen ist ein massiver Eingriff in die Privatsphäre. Wenn man das noch weiter ausbaut, dürfte man zu Hause auch nicht rauchen weil ein nichtrauchender Staubsaugervertreter zu dir nach Hause kommen könnte.
Diese Gesetzgebung ist einfach eine Frechheit und zeugt von der Langeweile der Politiker sich darum einen Kopf zu machen, gibt ja nichts wichtigeres.

Und was deine Raucherabstimmung betrifft, nun es gibt viele Raucher die nicht in Kneipen gehen. Wenn man also eine Abstimmung machen will sollte man die vor Ort machen, also in den Kneipen und da sage ich dir schon mal voraus das das Ergebnis ganz anders aussehen würde. Eine Abstimmung aller ist sowieso ein Witz weil dann Leute abstimmen die nicht mal in die Kneipe gehen aber nur aus reiner Bosheit und Hass den Rauchern gegenüber für Nein stimmen.
Kommentar ansehen
07.01.2012 17:19 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar: erst hier in köln und schon zieht ddorf nach tz ....
Kommentar ansehen
07.01.2012 17:32 Uhr von buluci
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig aber wahr: Hey Leute, solange es diese krebserregenden "Zusatzstoffe" im Tabak gibt, sollten alle Raucher das Rauchen boykottieren. Der naturbelassene Tabak ist nämlich völlig ungefährlich und unschädlich. Solange die krebserregenden Zusatzstoffe weiter drin bleiben ist jede Anti-Rauchen-Maßnahme sinnvoll.
Kommentar ansehen
08.01.2012 12:57 Uhr von dajus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht auch: ein Einschnitt in das Hausrecht eines Wirtes?

Würde es nicht reichen, wenn am Eingang ein Warnhinweis steht?
Nach wie vor ist Rauchen legal. Es wird aber eine Hexenjagd veranstaltet, das mit nichts zu vergleichen ist.

Nach einführung des Gesetzes haben in Düsseldorf über 10% der Kneipen dicht machen können.
Kommentar ansehen
08.01.2012 13:10 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
" Eine Abstimmung aller ist sowieso ein Witz weil dann Leute abstimmen die nicht mal in die Kneipe gehen aber nur aus reiner Bosheit und Hass den Rauchern gegenüber für Nein stimmen."

Geil selten so gelacht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?