07.01.12 11:07 Uhr
 2.591
 

Französische Francs werden in vier Wochen wertlos

Der Euro existiert nun seit zehn Jahren. Damit läuft nun die Umtauschfrist ab, die Frankreich bei der Einführung festlegte. Am 17. Februar verfallen die sich noch in Umlauf befindlichen drei Milliarden Francs, wenn sie bis dahin nicht in Euro umgetauscht wurden. Das Gleiche gilt für die Münzen.

50 Millionen Francs-Banknoten sollen nach Schätzungen derzeit noch in Umlauf sein. Das entspricht 500 Millionen Euro. Man muss aber nicht unbedingt zur Banque de France in Paris, um die Scheine umzutauschen.

Manche Händler nutzen die Gunst der Stunde und akzeptieren noch einmal Francs als Zahlungsmittel. Dies sorgt teilweise für gute Umsätze. Die Deutsche Mark gilt hingegen weiterhin zeitlich unbegrenzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Geld, Frankreich, Wert, Währung, Frist, Umtausch
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 11:07 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hab auch noch einige Centimes-Münzen. Banknoten aus Frankreich glaub ich nur 3 Stück. Hab ziemlich viele griechische Drachmen :-) .

Vielleicht finden die Franzosen ja wieder Geschmack, mal eine Neuauflage der Francs herauszubringen.
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:59 Uhr von b4ph
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind 50 Millionen Banknoten mit einem Nominalwert(!) von 3 Milliarden Franc was dann der halben Milliarde Euro entspricht... so wird ein Schuh draus! ;)
Kommentar ansehen
10.01.2012 00:32 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Francs wird wertlos und der Euro folgt kurz darauf...

Wenn das kein Treppenwitz ist...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?