07.01.12 10:55 Uhr
 16.003
 

"Computer Bild" testete acht Antiviren-Programme: Das sind die Besten

Es werden täglich 42.000 Computer-Nutzer Opfer eines Online-Angriffs. "Computer Bild" hat nun acht Antiviren-Programme getestet.

Während bei den Tests Kaspersky Internet Security 2012 am besten abgeschnitten hat und auf Platz eins ist, landeten die drei Kostenlos-Programme von AVG, Avast und Avira auf Platz fünf.

McAfee bekam wegen des Preis-Leistungsverhältnisses die Note befriedigend. Bei Geschwindigkeitsmessungen landete "G Data" auf dem letzten Platz, und das obwohl mit Ressourcenschonung geworben wird. Die Tests zeigten, dass wer wirklich Schutz vor PC-Viren möchte, in die Tasche greifen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sir.Solomon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Computer, Kaspersky, Antivirenprogramm
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 11:11 Uhr von don_vito_corleone
 
+103 | -3
 
ANZEIGEN
Ipsis: behauptest du grade wirklich das shortnews seriös ist?
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:12 Uhr von CoffeMaker
 
+34 | -12
 
ANZEIGEN
"Es blockierte jeden Schädling, bevor sich dieser in den PC einschleusen konnte, vernichtete als einziges Paket alle aktiven Schadprogramme und sicherte sich so den Testsieg."

Das macht Avira auch, vorrausgesetzt man hat es aktiviert.
Sieht für mich eher aus als wenn dort ihre Lieblinge angepriesen werden.
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:55 Uhr von rolf.w
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Also als grobes Ranking ist der Test sicherlich eine Hilfe. Was aber die Bewertungen selbst angeht, sehe ich da grobe Patzer seitens der Tester.
Wie können denn Programme, die nur die Hälfte der Schädlinge finden oder Mailanhängen hilflos gegenüber stehen, noch mit "befriedigend" bewertet werden?
Programme die Sicherheit versprechen aber nicht bieten sind in meinen Augen schlicht "ungenügend".
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:58 Uhr von dasbrot85
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
kaspersky: oh wunder. ich benutze kaspersky seit jahren und bin vollstens zufrieden!
Kommentar ansehen
07.01.2012 12:03 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Okay, nochmal zusammengefasst: Platz 1: Kaspersky
Befriedigend: McAffee
Platz 5: AVG, Avast, Avira

Und bei den Geschwindigkeitstests ganz unten G-Data.

Mensch. sehr aufschlussreich. Danke Bildzeitung.
Kommentar ansehen
07.01.2012 12:10 Uhr von fromdusktilldawn
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
hahahahahahahahaha, wer hat computerbild für diesen shice bezahlt ??, ...richtig geraten, ..kaspersky
Kommentar ansehen
07.01.2012 12:25 Uhr von tobe2006
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
kaspersky. ich hatte es zeitweiße.. und ich hatte noch NIE n internet security programm was de pc so scheiße ausbremmst!
Kommentar ansehen
07.01.2012 12:55 Uhr von KingPiKe
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Avast: Ich benutzte schon lange Avast und bin bisher sehr zufrieden damit.

Das Kaspersky gewinnt, wundert mich aber nicht. Würde mich mal interessieren wieviel Werbung die in der Zeitung schalten ;)
Kommentar ansehen
07.01.2012 13:01 Uhr von unomagan
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Norten: ist ja jetzt opensource :D
Kommentar ansehen
07.01.2012 13:01 Uhr von tinagel
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
also: ich hab
Microsoft Security Essentials
drauf. Seit ca 1 Jahr schätze ich mal.
Läuft bisher reibungslos, ist kostenlos und bisher hat es kein Virus durch geschafft. Würde das Programm auch auch empfehlen , war aber "kurioser" Weise beim Test nicht dabei. Hätte warscheinlich zu gut abgeschnitten, dann läßt man es beim Test einfach weg. So kann man am einfachsten Tests fälschen.
Kommentar ansehen
07.01.2012 13:13 Uhr von klaudis
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ich nutze: seit Jahren die kostenlose Variante von Avast! und habe noch nie Probleme mit Viren gehabt.Wenn ich im Bekanntenkreis herumschaue,bei denen,die andere Software nutzen,gibt es schon des öfteren Probleme. Mir kommt nix anderes auf den Rechner!!!
Kommentar ansehen
07.01.2012 13:35 Uhr von timsel87
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Avira Avira kannst du auch inzwischen wirklich vergessen, das ist nur noch als ´Bloatware´ zu klassifizieren. Kunden empfehle ich MS Security Essentials. Schnell, schlank, sicher und und auch nicht so massig ressourcenhungrig wie Avira.
Kommentar ansehen
07.01.2012 13:46 Uhr von timsel87
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Chorkin: Ich empfehle Avira ganz sicher nicht weil "irgendein Produkttest" und ganz besonders der eines BILD-Ablegers mir diesen (nicht) empfiehlt, sondern aus langjährigen Erfahrungen damit.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:01 Uhr von tinagel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: schau mal auf den Testzeitpunkt
(Testzeitpunkt: 25.06.2010)
ich denke auch mal MS hat sich in der Zeit weiterentwickelt.
Aber wie du schreibst wenn man möchte kann man zu jedem Produkt einen negativen Test finden.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:06 Uhr von learchos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ESET Smart Security 5: Ich benutze das ESET Programm und ich wurde noch nie enttäuscht. Das kennen wenige, denn es wird hauptsächlich Professionell eingesetzt. Man merkt nicht das es läuft, aber es verrichtet seine arbeit sehr gut. Das gibt es aber auch für Privatanwender, nur habe ich bis dato keinen Test mit diesen Programm gesehen. Ich denke dieses Programm würde alle anderen ausstechen und dadurch wird es nicht getestet aus Angst vor Imageverlust.

[ nachträglich editiert von learchos ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:21 Uhr von lou-heiner
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ruckzuckzackzack: und nachdem dann firmen wie deine da waren rufen die verzweifelten leute die ein schweinegeld bezahlt haben für eigentlich nix dann mich. danach kläre ich sie auf wie firmen so arbeiten, was sie einem unötiges verkaufen und in die irre führen können. dann zahlen sie ein drittel von dem was sie vorher bezahlt haben und rufen mich immer wieder wenn sie probleme mit dem pc haben weil ich sie nicht verarsche.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:33 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@tinagel: Tja Glück gehabt. Ich hab schon mehrfach jetzt PC Kisten auf dem Tisch gehabt mit den Security Essentials und bei den BKA / GEMA FAKE Viren haben die immer versagt und erst 24 Std später die Variante erkannt... Da war das Kind aber schon in die Brunnen gefallen....

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:43 Uhr von Marco Werner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Pansy: Ist das immer noch nicht besser geworden ? Habe Kaspersky vor Jahren mal ausprobiert..und schon damals hat es den Rechner extrem ausgebremst.

Wie schön,daß einige hier schrieben,daß sie mir "ihrem" Programm zufrieden sind und noch nie Probleme mit Viren hatten. Nun, die Zeiten,in denen Viren/Trojaner dank eines gesteigerten Geltungsbedürfnisses ihrer Programmierer zwangsläufig auf sich aufmerksam machen mussten,sind inzwischen vorbei. Ich will damit nur sagen: Nur weil Programm X keinen Alarm gibt,heißt das nicht,daß der Rechner wirklich clean ist.
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:00 Uhr von rtk2
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
der wahre 1. Platz: der beste Virenschutz ist immer noch Brain.exe v1.0

[ nachträglich editiert von rtk2 ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:46 Uhr von c0rE_eak_it
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
klar hat man mit avira: keine probleme. die software erkennt ja nix. garnichts. ist der letzten husten. höre ständig von problemen damit im bekanntekreis. hatte auch schon security essentials von microsoft - anfangs glücklich, später der selbe spaß wie mit avira. avast ging auch ganz gut, norton ist der letzte müll und kaspersky meine nummer eins. keine ahnung wie kaspersky das system ausbremst. ich merk davon null.
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:50 Uhr von Chris9988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
AVIRA no, AVG ok Ich nutze nachdem ich es schon oft genug erlebt habe das AVIRA Sytemdatein als Virus klassifiziert, AVG-Free.

Richtig konfiguriert läuft das Ding recht gut.

Ok, professionell ist anders, da würden die Virendatenbanken alle 5min. aktuallisiert, aber dafür nutzt man dann ehr eine Hardwarelösung(Firebox o.ä.) nur kostet das auch und lohnt nicht für Otto Normalanwender.

Aber AVG bietet ein recht guten Schutz, reagiert flott und man hat auch die Möglichkeit die Updates down zu loaden und diese per USB-Stick einzuspielen
(sollte man mal ein PC mit einer langsamen Internetanbindung haben, ist das von Vorteil, wer schon mal versucht hat ein Update von 1-10MB mit einem 56k-Modem zu saugen weiß was gemeint ist).

Für Kostenlos ist es auf jeden Fall ok.
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:57 Uhr von Hydra3003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: den Link auf chip.de kannst Du zwischenzeitlich vergessen, da hier noch alte Versionen getestet wurden. Vom MS Security Essentials gibt es zwischenzeitlich die 2er-Version, getestet wurde aber damals (2010) die 1er-Version.

Allerdings hilft auch die beste Antiviren-Software nichts, wenn andere Programme auf dem PC nicht aktualisiert werden. Wenn Sicherheitslücken in diversen Programmen vorhanden sind, können auch Antivirenprogramme umgangen werden.

[ nachträglich editiert von Hydra3003 ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 16:17 Uhr von Zerebro
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: Da stimme ich dir zu 150% zu..
Ich bin auch in der IT-Branche tätig und bekomme ständig virenverseuchte "Antivir-Rechner" rein.
Aber keinen einzigen mit McAfee und Co.

Gegenüber den kostenlosen Virenscannern, haben die teuren Pakete Zusatzfunktionen, wie Anzeige von unsicheren Suchergebnissen bei Google etc.

Die meisten fangen sich keine "Viren" im klassischen Sinn ein (per Mail, Dateien etc.), sondern bekommen Schadsoftware über Klicks auf irgendwelche Internetseiten/Links.
Kommentar ansehen
07.01.2012 16:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entensys mit Kaspersky auf einen kleinen Server aufspielen - und dann vom Arbeitsplatzrechner über diesen Proxy-Server ins Internet gehen. Ich habe diese Lösung jetzt seit einem Jahr, vorher hatte ich 10 Jahre lang AVM KEN! was nicht mehr weiterentwickelt wird.
Der Vorteil ist, dass der Arbeitsrechner nicht durch das Virenschutzprogramm ausgebremst wird, und dass man mehrere Rechner mit einem einzigen Virenprogramm betreiben kann. Dabei ist Kaspersky direkt in den Proxyserver von Entensys integriert.
Wer zum Arbeiten "schnelle und unbelastete" Rechner braucht ist hiermit gut bedient.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
07.01.2012 17:03 Uhr von buluci
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Gratulation: an alle!!! Es wurde klar erkannt, daß es sich hier um einen manipulierten Test handelt und die Empfehlung lautet ja auch folgerichtig, daß man ja wohl nicht umhin käme in einen Virenschutz zu investieren.
Erstens, AVG ist besser, als Avira, beide von mir getestet, lassen Viren durch. Woher weiß ich das. Ganz einfach, Leute betreibt nie ein automatisches Antiviren-Programm alleine. Ihr könnt das ganz einfach herausfinden mit "Malwarebytes" und "Spybot, search and destroy". Die hier zufriedenen Antivirenbenutzer werden sich wundern, wenn sie diese beiden auf ihrem Rechner ausführen. Dies sollte man von Zeit zu Zeit immer neben dem eigentlichen Virenschutz tun. Als ich in der Patsche saß, hat mir Malwarebytes geholfen, was das einzige Programm war, was sich überhaupt noch installieren ließ. Alle anderen, selbst die kostenpflichtigen waren nicht installierbar. Die Viren haben dafür gesorgt, daß windows die Meldung brachte, daß diese Programme nicht ausgeführt werden können.
Das eingentliche Problem aber ist... "windows". Dieses Betriebssystem ist dermaßen anfällig für alles, was es an Viren, Trojanern, etc. gibt.
Ich bin jetzt umgestiegen auf Linux (aktuelle Version Ubuntu 10.10). Das ist ein von Haus aus sicheres Betriebssystem und völlig kostenlos. Windows werde ich schon bald ganz rausschmeißen, Linux habe ich nämlich parallel zu windows installiert. Starte ich windows, was äußerst selten geschieht, dann muß gleich erst mal AVG update machen, das entfällt komplett bei Linux und ich kann sofort loslegen.
Okay, genug der Lobeshymne, testet es selber aus.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?