06.01.12 19:44 Uhr
 417
 

Mutmaßliche Terroristin Beate Zschäpe leidet unter den Haftbedingungen

Beate Zschäpe, mutmaßliche Terroristen der NSU, leidet unter den Haftbedingungen. Ihr körperlicher Zustand hätte sich rapide verschlechtert, sagte ihr Anwalt. In der Nacht könne sie nicht schlafen, weil die ganze Zeit das Licht brennt.

Die Vollzugsbehörden rechtfertigten dies mit der latenten Selbstmordgefahr der 36-Jährigen. Zschäpe, die in der Kölner JVA einsitzt, wird zudem während des Hofgangs von anderen Häftlingen bespuckt und beleidigt. Sie hat deswegen freiwillig auf den Hofgang verzichtet.

Die Untersuchungsgefangene erhält jetzt eine Schlafbrille, damit sie besser einschlafen kann. Der Amtsarzt empfiehlt tagsüber mehr Sport zu machen, um Nachts besser schlafen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: news_catcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Terrorist, JVA, Beate Zschäpe
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 20:16 Uhr von usambara
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
gegenüber den einstigen Haftbedingungen der RAF-Gefangenen hat sie nur "Sonderurlaub"...
Isolationshaft oder kurz Isohaft wird eine Haftmethode genannt, bei der der Gefangene vollständig von der Außenwelt isoliert wird. Er keinen Kontakt zu anderen Gefangenen und wird komplett visuell und akustisch von der Außenwelt abgeschirmt. Menschen die längere Zeit in Isolationshaft verbringen verlieren jegliches Zeit- und Raumgefühl (sensorische Deprivation).
Von Gegnern dieser Haftmethode wird die Isolationshaft oft als "Isofolter" oder "weiße Folter" bezeichnet.
Die meisten Gefangenen der RAF wurden über längere Zeit in Isolationshaft gehalten.
Bei weiblichen Gefangenen blieb die Menstruation zT völlig aus.
Kommentar ansehen
06.01.2012 20:19 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch hast du dir mal den Artikel durchgelesen?
Keine Belege über Teilnahme oder Wissen an den Sprengstoffanschlägen und den 10 Morden.
Sie ist nur auf Verdacht im Knast.
Kommentar ansehen
06.01.2012 20:30 Uhr von Lichqueen
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
DAS tut mir aber leid -.-
Kommentar ansehen
06.01.2012 21:17 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich nur Verachtung empfinde so empfinde ich auch Mitleid und sie soll "Menschenwürdig" für immer weggeschlossen werden.
Kommentar ansehen
06.01.2012 21:42 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2012 21:51 Uhr von culturebeat
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
dann soll sie endlich aussagen! Folter ist ja in Deutschland anders als in immer mehr Ländern Europas leider nicht mehr erlaubt, auch nicht gegen Nazis.

Aber kann man das nicht ändern?
Kommentar ansehen
06.01.2012 23:41 Uhr von 4thelement
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Also wenn das der "Führer" wüsste ;-): Erst einen auf Herrenmenschen machen , denn jammern ....... voll "Kevin Russel" Style - LoooooooL
Kommentar ansehen
07.01.2012 02:56 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@coffemaker ich hoffe du bist kein richter. in deren gemeinsamen wohnung sind wsffen gefunden worden. wenn sie eine wohngemeinschaft hatten, dann liegt es doch auf der hand, dass das eine oder andere wort über die waffen gesprochen wird, sie also von den machenschaften der beiden wusste.

mittisserschaft ist gleich mittäterschaft, somit strafbar. wenn sie reden würde, so denke ich würden die bedingungen auch besser werden, aber so, wie sie sich verhält, hat sie es auch nicht anders verdient.

ihr anwalt ist ja auch nicht das größte licht. ihr kann man bis jetzt noch keine direkte mittäterschaft nachweisen, warum nützt er denn dann nicht die kronzeugenregelung?
Kommentar ansehen
07.01.2012 10:43 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Wie naiv bist Du eigentlich???"

So naiv das ich jeden Menschen als unschuldig einstufe solange ich die Beweise nicht gesehen habe. Wäre schön wenn ihr genauso denken würdet und nicht wie im Mittelalter nur auf Verdacht gleich "verbrennt die Hexe" zu plärren.

"in deren gemeinsamen wohnung sind wsffen gefunden worden. wenn sie eine wohngemeinschaft hatten, dann liegt es doch auf der hand, dass das eine oder andere wort über die waffen gesprochen wird, sie also von den machenschaften der beiden wusste."

Das sagt noch garnichts. Geh mal in die Ghettos unserer südländischen Mitbürger da wirst auch einen Laster brauchen um die ganzen Waffen abzutransportieren.


"ihr anwalt ist ja auch nicht das größte licht. ihr kann man bis jetzt noch keine direkte mittäterschaft nachweisen, warum nützt er denn dann nicht die kronzeugenregelung? "

Kommt drauf an was Sache ist. Du hast doch mitbekommen das es eine Verstrickung mit dem Verfassungsschutz gibt. Und auch das die beiden sich erschossen haben und Beweise vernichten wollten (natürlich ohne das Bekennervideo zu vernichten LOL) , das die Dönermorde keine Anschläge waren sondern gezielte Auftragsmorde. Das alles passt nicht. Da muss noch mehr sein was wir nicht sehen.

Aber ich geb dir mal eine andere Theorie. Die 3 mögen rechts gewesen und Waffennarren. Aber ich denke das es nur ein paar "dumme" Menschen waren du ein abenteuerliches Leben führen wollten.
Nun zum Verfassungsschutz. In Politik und in der Kriminalität ist es immer gut einen Sündenbock parat zu haben den man opfern kann. Das lenkt die Spurensucher ab bzw. schiebt die Schuld jemand anderen in die Schuhe. Das ist so und wird immer so bleiben.

Wenn ich beachte das der Verfassungsschutz den Leuten half komme ich zu dem Schluß das man genau hier einen dummen Bauern gefunden hatte den man bei Bedarf opfern kann (siehe Tatsachen zum Fundort der beiden Täter).

Wenn man mitbekommt das man nur eine Schachfigur ist die man nach belieben ausknipsen kann reicht das Kronzeugenprogramm bei weitem nicht. Man wird dich finden. Hört sich wie in nem schlechten Krimi an aber das ist so.

Ich denke die Wahrheit werden wir eh nie erfahren. Wir sind ja selbst nur "dumme" Bauern.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:37 Uhr von Celestine61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: sollte ich mit dieser Person Mitleid haben? Die kann doch froh sein, dass sie in einem deutschen Gefängnis sein darf.

In anderen Ländern wären die Haftbedingungen sicher schlimm. Hier hat sie einfach nur viel Zeit und weiss mit dieser wohl nichts anzufangen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?