06.01.12 19:14 Uhr
 127
 

PIP-Brustimplantate auch in Baden-Württemberg eingesetzt

Die gesundheitsgefährdenden Brustimplantate des französischen Herstellers PIP wurden auch in Baden-Württemberg eingesetzt.

Die Implantate wurden unter anderem in Karlsruhe, Baden-Baden und Tübingen verwendet. In der Frauenklinik in Tübingen wurden sie indes nicht benutzt. Insgesamt sind beinahe 400 Frauen betroffen.

Eine akute Gefahr gehe von den Implantaten nicht aus, sagte ein Sprecher der Tübinger-Frauenklinik. Betroffene sollten im Zweifel mit ihrem Frauenarzt Behandlungsmöglichkeiten absprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: news_catcher
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brust, Baden-Württemberg, Bundesland, Implantat, PIP
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?