06.01.12 17:18 Uhr
 334
 

NIederlande: Entlang des Emskanals drohen die Deiche zu brechen

Der Regenfall und Wind der letzten Tage hat den Wasserpegel von Flüssen und Kanälen im Norden der Niederlande stark steigen lassen. Seit heute werden auf Geheiß der Behörden vier Dörfern entlang des Kanals evakuiert.

Sollten die Deiche der Belastung nicht standhalten, werden hunderte Hektar Land überflutet. Um das zu verhindern, werden die sie mit Sandsäcken verstärkt.

Ein Viertel des Landes liegt unter dem Meeresspiegel. Über die Hälfte gilt als besonders gefährdet für Überflutungen.


WebReporter: jospaghetti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Holland, Not, Kanal, Überflutung, Deich
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2012 09:44 Uhr von FritzFold
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Echt jetzt ? Holland säuft ab ? In Zukunft nur noch 30 min Fahrt von mir bis zum Meer ? Like ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?