06.01.12 15:06 Uhr
 1.389
 

Türkei: Illegale Ehe - Elfjähriges Mädchen im achten Schwangerschaftsmonat

Im Norden der Türkei hat ein 25-Jähriger seine elfjährige Ehefrau wegen Beschwerden ins Krankenhaus gebracht. Dort stellten die Ärzte fest, dass die Elfjährige in kürze ein Kind erwartet. Die Ehe zwischen dem ungleichen Paar ist rechtlich nicht anerkannt und laut türkischem Recht illegal.

Das Paar wurde lediglich durch eine islamische Eheschließung vermählt. Trotz der eindeutigen Indizien einer illegalen Kindesehe und des sexuellen Missbrauchs konnte der Ehemann unbehelligt das Krankenhaus mit seiner Kindesfrau verlassen. Das Klinikum erstatte keine Strafanzeige.

In einigen türkischen Gegenden sind solche "Kindermütter" nichts Außergewöhnliches.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Mädchen, Schwangerschaft, Zwangsehe
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 15:12 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Und dies übrigens sind die "türkischen" Gegenden: http://gw.eduhi.at/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:26 Uhr von Sir.Solomon
 
+27 | -19
 
ANZEIGEN
News ist falsch wiedergegeben: in der Quelle steht nichts von Zwangsehe.
@Autor
verlesen?

Des weiteren ist die News unvollständig wiedergegeben. Da wäre noch sehr viel Platz gewesen.

"Kindermütter vor allem aus armen, ländlichen Gebieten

Allein im Jahr 2011 gab es weltweit sieben Fälle, in denen erst elfjährige Mädchen ein Baby zur Welt brachten. Die Schwangerschaften trugen sich in ganz unterschiedlichen Erdteilen zu. Die meisten Vorfälle ereigneten sich in Südamerika, doch auch in Vietnam, in den USA und zuletzt auf den Philippinen gab es jüngst derartige Vorkommnisse. Gerade unter den ethnischen Minderheiten in Südamerika, zum Beispiel indianischen Gruppen im Amazonasurwald oder am Pazifik, aber auch bei Sinti und Roma in Europa oder in manchen Gegenden der Türkei sind die so genannten Kindermütter nichts Ungewöhnliches. Dort ist es üblich in frühester Jugend zu heiraten und sich ganz jung fortzupflanzen. Aufällig, ganz gleich, wo sie leben, ist jedoch stets der ländliche Rahmen als auch die Armut der Familien, aus denen sie stammen."


Sowas kommt in Deutschland nicht selten vor.

http://www.newsecho.de/...

25-Jähriger schwängerte Zwölfjährige


Ansonst wünsche ich dem Typ einen guten Aufhenthalt im Gefängnis, denn wo das jetzt rausgekommen ist kann er sicher sein, dass er einwandert.

[ nachträglich editiert von Sir.Solomon ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:36 Uhr von Sir.Solomon
 
+16 | -21
 
ANZEIGEN
Autor: zweiter Fehler:
Laut Quelle:
"aber auch bei Sinti und Roma in Europa oder in manchen Gegenden der Türkei sind die so genannten Kindermütter nichts Ungewöhnliches. "

deine News: " In einigen türkischen Gegenden sind solche "Kindermütter" nichts Außergewöhnliches. "

Warum lässt du einen Teil bewusst weg ?

Sehr unseriös.

[ nachträglich editiert von Sir.Solomon ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:52 Uhr von Sir.Solomon
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
Lewis Montray Alton: Ich bin neu hier, da verwechselst Du mich mit jemanden.

"Auch die relativiererei habe ich schon x-mal hier gelesen."

Für diese "relativiererei" gibt es Quellen. Eins habe ich oben bereits genannt.

Oder das Gegenstück hierzu: http://www.shortnews.de/...

Vor solchen Perversen ist eben kein Land sicher.

[ nachträglich editiert von Sir.Solomon ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:54 Uhr von Captain-News
 
+15 | -16
 
ANZEIGEN
@konstantin.g: wieso wurdest du gesperrt?

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 16:09 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@Solomon: Du hast dich am 2. Januar 2012 angemeldet und in 4 Tagen bereits ganze 28 News geschrieben. Soweit so gut. Überraschenderweise ist keine von den 28 News gestrichen worden wegen irgendwelcher Mängel. Das wäre für einen News-Neuling echt gekonnt.

eingelieferte News (gesamt): 28
akzeptierte News: 28
gesperrte News: 0


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 19:09 Uhr von Udo-1968
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fällt nur eins dazu ein,und zwar das Lied von den Ärzten"Schwanz ab,runter mit der Männlichkeit".

[ nachträglich editiert von Udo-1968 ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 20:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Tja: Diese Kinder-/Zwangs-Ehen sind in der Türkei nichts außergewöhnliches, wie man erst kürzlich in einer Studie im Auftrag der türkischen Regierung nachlesen konnte. Gab auch eine News zu dem Thema hier bei SN.
Auch amnesty international hat darüber berichtet.
Insgesamt reden wir hier nicht von Einzelfällen, sondern von Millionen betroffener Frauen/Mädchen...!


Seltsam finde ich nur, dass einige so großen Wert darauf legen, dass es sich hierbei (angeblich) um Kurden handelt.

Erstens gibt es solche Zwangs-/Kinder-Ehen auch im westlichen Regionen (siehe Gül und seine "Frau"), zweitens macht diese Unterscheidung genausoviel Sinn, wie wenn ich nicht von "Deutschen" schreibe sondern von "Bayern", "Hessen", "Rheinländern" usw.

Wenn man den "geliebten" Kurden kein eigenes Staatsgebiet zuspricht, dann sollte man sie eben auch als Türken akzeptieren. Schließlich haben sie einen türkischen Pass...
Kommentar ansehen
06.01.2012 20:41 Uhr von groehler
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Merke:

Negative Türkei News ----> Es waren IMMER Kurden

Positive Türkei News ----> Es waren IMMER "wahre" Türken
Kommentar ansehen
06.01.2012 22:28 Uhr von culturebeat
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@Konstantin: Bitte schreib zur Abwechslung mal wieder eine News über deutsche Kinderschänder. Aber nur eine und nicht wieder dutzende wie letzten Monat.
Kommentar ansehen
10.01.2012 10:08 Uhr von sesh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dumpfe, rassistische Vorurteile; Ekelhaftigkeiten: Man sieht hier, was man so oft kennt:

Jolly Roger weiß folgendes zu berichten:
"Insgesamt reden wir hier nicht von Einzelfällen, sondern von Millionen betroffener Frauen/Mädchen...!"

Selbstverständlich ohne eine belastbare Quelle zu nennen. Warum auch. Die Behauptung, dass mal mindestens 10% der türkischen Frauen in Kinder/-Zwangsehen leben braucht wohl keinen Nachweis.


Udo-1968 komm direkt mit Verstümmelung. Offenbar deshalb weil sein Geist derartig einfältig ist, dass außer Gewalt nichts mehr in Frage kommt. "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen", wie Udo-1968 eindrucksvoll beweisen will.


Oh, und natürlich wird Sir.Solomon - der Einzige bisher, der sich die Quelle richtig angeschaut hat, und die verzerrende Darstellung der News anprangert - sofort verdächtigt Jemand anderes zu sein.
Beweise oder konkrete Indizien braucht es dazu nicht. Nur eine vage Vermutung, um die üblichen Verdächtigen gegen ihn aufzubringen. An die Stelle von Argumenten werden persönliche Diffamierungen gesetzt. Das ist eine übliche Rhetorik, denn diese Vorgehensweise ist äußerst effektiv.

Kannst du nichts gegen die Argumente von Jemandem sagen - bewirf ihn mit Dreck.
Kommentar ansehen
10.01.2012 10:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
sesh: "Selbstverständlich ohne eine belastbare Quelle zu nennen."

Hm, meinen Hinweis auf
- Studie im Auftrag der türkischen Regierung
- entsprechende News bei SN
- amnesty international

hast du überlesen?
Oder möchte der Herr nen passenden Link serviert bekommen?

Gerne:
http://www.todayszaman.com/...

http://www.focus.de/...

http://nachrichten.t-online.de/...

Reicht das erstmal? Oder sind das auch alles nur dumpfe, rassistische Vorurteile?
Kommentar ansehen
10.01.2012 11:11 Uhr von sesh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Soso (ich zitiere mal aus der T-Online Quelle):

==========================
Jede siebte Frau in der Türkei heiratet nach Erkenntnissen eines Parlamentsausschusses vor ihrem 18. Lebensjahr.
(...)
Das gesetzliche Mindestalter für eine Hochzeit liegt in der Türkei bei 16 Jahren.
(...)
Die Gesamtzahl der Bräute unter 18 Jahren liegt der Studie zufolge bei 5,5 Millionen.
==========================

Ach du Schreck, ich breche zusammen.
Da steht nicht im Geringsten eine Zahl wie viele illegale Kinder- und Jugendehen (<=15 Jahre) geschlossen werden.

Und ach ja: Mit 16 darf man in Deutschland auch heiraten.

Halten wir also fest:
Deine Links bringen KEINE belastbaren Zahlen, und grenzen NICHT zwischen legalen und illegalen Ehen ab. Eine ziemlich ekelhafte Rhetorik muss ich schon sagen.

Vor Allem deshalb, weil das Thema ja WIRKLICH ein Problem darstellt. Aber es wird nicht dadurch gelöst es falsch darzustellen oder es größer zu machen als es ist.

Wer also über illegale Kinderehen reden will, soll nicht mit Zahlen ankommen wie viele Frauen mit unter 18 Jahren heiraten. Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Und nochmal: Wenn es wirklich "Millionen" solcher illegaler Ehen geben sollte, müssten Türkeiweit über 5% der Frauen bis zum 15. Lebensjahr illegal verheiratet werden. Mehr als 14% können es ja auf keinen Fall sein, das sagen ja deine Quellen.

Übrigens: die angeblich Elfjährige war in Wirklichkeit wohl 17. Siehe aktuelle News.
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sesh: "Deine Links bringen KEINE belastbaren Zahlen"

Die liefern genügend belastbare Zahlen. Aber wenn mans nicht wahrhaben will...

"Da steht nicht im Geringsten eine Zahl wie viele illegale Kinder- und Jugendehen (<=15 Jahre) geschlossen werden."

Ich schrieb ja auch von Millionen Kinder-/Zwangsehen.

"Eine ziemlich ekelhafte Rhetorik muss ich schon sagen. "

Ekelhaft finde ich, wenn Kinder und/oder Frauen gezwungen werden zu heiraten.

"Wer also über illegale Kinderehen reden will..."

Nochmal: Ich schrieb von Millionen von Kinder-/Zwangsehen. Das es haufenweise illegale Ehen von Mädchen unter 16 gibt, sollte bei der Gesamtzahl klar sein. Staatspräsident Gül geht ja mit leuchtendem Beispiel voran. Seine Frau war bei der Heirat gerade mal 15....


"Übrigens: die angeblich Elfjährige war in Wirklichkeit wohl 17. Siehe aktuelle News. "

Nö. Laut Pass ist sie 11.
Frau Ministerin will nicht glauben, dass sie 11 ist, hält sie aufgrund eines Fotos für 17. Das Mädchen behauptet auch plötzlich 17 zu sein, um ihren Mann vor dem Gefängnis zu bewahren....Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Kommentar ansehen
10.01.2012 13:04 Uhr von sesh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Nochmal zu den Fakten:

Du weigerst dich - und zwar beharrlich - zu zeigen wie viele illegale dieser Ehen es geben soll.

An dem Punkt ist die Sache für mich gegessen. Einzelfälle sind eh egal, die gibt es überall. Und ohne valide Fakten braucht man keine Diskussion zu führen. Schade, ich hatte mir einen echten Erkenntnisgewinn erhofft.

So bleibt es bei Mutmaßungen und Vorurteilen.
Kommentar ansehen
10.01.2012 15:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sesh: "Du weigerst dich - und zwar beharrlich - zu zeigen wie viele illegale dieser Ehen es geben soll. "

Du weigerst dich eher, die Tatsachen anzuerkennen.

Wenn sogar türkische Zeitungen von einem Problem reden, kanns wohl nicht mit legalen Eheschließungen von Minderjährigen zu tun haben, oder?


"Nach einer Studie werden mindestens sieben Prozent der türkischen Mädchen von ihren Eltern vorzeitig aus der Schule genommen, um sie zu verheiraten."

Diese Schulkinder waren sicher alle volljährig, gell?

5,5 Millionen minderjährige Bräute, und alle waren 17... ;-)
Eine Heirat mit 16 ist nur in "Ausnahmefällen" erlaubt....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?