06.01.12 13:35 Uhr
 216
 

Saarland: Regierung am Ende - "Jamaika"-Koalition löst sich auf

CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wird vermutlich noch heute die aus CDU, FDP und den Grünen bestehende sogenannte "Jamaika"-Koalition im Saarland auflösen. Damit hielt die erste Koalition auf Länderebene dieser Art nur zwei Jahre.

Laut Kramp-Karrenbauer sind die Personalprobleme innerhalb der FDP der Grund. In einer Pressemitteilung hieß es, die Zerwürfnisse seien "nicht mehr länger mit der Verantwortung für die Zukunftssicherung des Landes vereinbar."

Im Dezember war der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Schmitt von seinem Amt zurückgetreten und in die CDU gewechselt. Vermutlich strebt die CDU nun eine große Koalition mit der SPD an, für die es schon erste Sondierungsgespräche gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, CDU, Ende, FDP, Koalition, Saarland, Jamaika
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 13:35 Uhr von urxl
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die FDP ist so was von am Ende, in dieser Verfassung ist diese Partei schlicht und einfach überflüssig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?