06.01.12 13:04 Uhr
 4.430
 

Angela Merkel bricht ihr Schweigen - offizielle Erklärung zur Causa Wulff

Lange Zeit wünschten sich Vertreter aus Politik und Medien eine Stellungnahme Angela Merkels im Zusammenhang mit der Kreditaffäre um Christian Wulff- diesem Wunsch hat die Bundeskanzlerin nun in einer öffentlichen Erklärung entsprochen.

Sie sagte, Wulff habe mit seinem Fernsehinterview einen wichtigen Schritt zur Vertrauensrückerlangung begangen. Weiterhin hege sie eine große Wertschätzung für Wulff - sowohl menschlich als auch als Bundespräsident.

Wulffs Weigerung zur Veröffentlichung der Mailboxansage sei eine Sache zwischen dem Bundespräsidenten und dem Bild-Chefredakteur, hierzu gebe sie keinen Kommentar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Christian Wulff, Erklärung, Schweigen
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 13:04 Uhr von s3xxtourist
 
+49 | -9
 
ANZEIGEN
Was für eine tolle öffentliche Erklärung...das hätte sie sich auch sparen können...aber war ja nicht anders zu erwarten....
Kommentar ansehen
06.01.2012 13:11 Uhr von masteroftheuniverse
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
die is doch heilfroh dass endlich mal von ihrer desaströsen finanz- und wirtschaftspolitik abgelenkt wird..

obwohl..wirklich kritische berichte findet man ja eigentlich gar nicht, die gleichschaltung der medien ist endlich vollzogen und ganz deutschland kann sich nun auf die wirklich wichtigen themen konzentrieren: den privatkredit des herrn wulff!
Kommentar ansehen
06.01.2012 13:42 Uhr von HateDept
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
also sagt sie was: ohne was zu sagen ... wie so oft. Von Stellungnahme kann hierbei m.E. kaum die Rede sein.

Dass in der derzeitigen Situation um diesen Skandal seitens der CDU überhaupt noch von einem selbstverständlichen "Vertrauen" gegenüber Wulff gesprochen wird, ist absolut irrational.

Natürlich lenkt dieser Skandal von anderen politischen Themen ab - u.a. dem Skandal um dieses offenbar staatlich geduldete Terrornetzwerk und dahingehenden Bestrebungen seitens der CSU nun auch u.a. die Parteienfinanzierung für die Linkspartei zu unterbinden - lächerlicher geht´s kaum - und hoffentlich bekommt das keiner so richtig mit ...
Kommentar ansehen
06.01.2012 14:01 Uhr von dagi
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
ein: rechtsbrecher sagt zum anderen rechtsbrecher " alles bestens " das ist deutsche politik !!! in anderen länder wären beide im knast !!!
Kommentar ansehen
06.01.2012 14:08 Uhr von Alh
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Und: weiter gehts im Lügenkarussell.
Schämen solltet ihr euch ihr verlogenes Politikergesindel! Meint das gemeine Volk etwa, dass es auch nur eine einzige Wahrheit von euch zu hören kriegt?
Dann würdet ihr ja euren eigenen Ast absägen.
Was will denn diese olle Ossi-Eule? Jetzt meint sie, ihr Präsi wäre safe und dann kommt sie auch aus der Deckung.
Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, merkt euch das!
Und nochmal: Weg mit Wulff!!! Der ist und war nie mein Präsi. Spätestens jetzt sollte jeder noch so ungebildete Mensch in diesem Land sehen, dass diese Marionette in dieser Position nichts verloren hat.
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:18 Uhr von Twaini
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja da lacht man sich schlappe, wenn es nicht so traurig währe.

Denn für meinen Geschmack ist des Vetternwirtschaft wie immer bei denen und da hackt der einem dem anderen doch kein Auge aus.

Da oben wird gelogen,betrogen im ganz großen Stil..... hier unten bei uns kleinen reicht nen geklauter lolli um einen das Leben zu versauen.

Kann natürlich auch sein das nun viel heisse Luft um nichts gemacht wird, halt wie einer der Vorredner schon anmerkte um von den katastrophalen Finanzpolitik ab zu lenken.

Denn das funktioniert bei uns Deutschen ja immer ganz gut, alles regt sich über son kram wie Wulf auf und im Hintergrund brodeln die wirklich wichtigen dinge die dann dabei ganz sonderbar unter gehen.
Kommentar ansehen
06.01.2012 15:33 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
a0jud0psdf: "Sie sagte, Wulff habe mit seinem Fernsehinterview einen wichtigen Schritt zur Vertrauensrückerlangung begangen."

nein hat er nicht.

"Weiterhin hege sie eine große Wertschätzung für Wulff - sowohl menschlich als auch als Bundespräsident."

spricht nicht unbedingt für sie.
Kommentar ansehen
06.01.2012 16:32 Uhr von Westwind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@End-Of-West: Zitat: "... was dieses Hundgesicht von Merkel von sich gibt?!"

Egal, was man von Merkel halten mag: Du musst ja eine ganz, ganz schlimme Hackfresse haben, wenn du dich derart über Merkel äußern musst ...

[ nachträglich editiert von Westwind ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 16:45 Uhr von Fred_Flintstone
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Amigos: hieß das damals in Bayern. Aber was will sie auch anderes sagen zu ihrem Wunschkandidaten? Damit würde sie ja zugeben, dass sie eine Nulpe durchgeboxt hat.
Kommentar ansehen
06.01.2012 16:49 Uhr von svizzy
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
ich behaupte, das es überhaupt keine mailbox nachricht gibt.

is doch nur ne story um uns ab zu lenken.

[ nachträglich editiert von svizzy ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 17:36 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein sumpf: aus intrigen, lügen und machtgeilheit.

Er sollte sein Amt niederlegen!
Das hat nichts mi dem Wutausbruch oder den Hauskredit zu tun sondern allein mit der tastache das er seiner Pflicht Licht ins Dunkel zu bringen nicht nachkommt.

Verlogenes Pack
Kommentar ansehen
06.01.2012 18:18 Uhr von Crusader2012
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wullf: wird Merkls "Stuttgart21" in der nächsten Wahl. Wer kann schon eine Partei wählen, die so ein Schwein noch unterstützt?
Kommentar ansehen
06.01.2012 21:16 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2012 09:39 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Crusader, interessanter Vergleich- Stuttgart21 wird schließlich wirklich gebaut...und so wird uns auch Wulff erhalten bleiben, wenn wir Pech haben.

Und an der FDP hat man ja bei der letzten Wahl gesehen, daß eine Partei zwar objektiv unwählbar sein kann, sich aber mit ein paar Lügen doch wieder beim Volk einschmeicheln kann und dann auch massenhaft gewählt wird.
Bis zur nächsten Wahl ist das ganze Trauerspiel schon wieder vergessen...

Das Resultat dieser Affäre bleibt also abzuwarten- der Heini wird das aussitzen wie Kohl und weiterlügen wie Guttenberg, und die Wahrscheinlichkeit, das Bimbes-Wulffi damit durchkommt, ist garnicht so klein, denke ich...aber wir sind ja eh nur schlechtes gewohnt von unserer Herrschaftselite.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?