06.01.12 12:05 Uhr
 436
 

Fußball: Akteure des Regionalligisten Sportfreunde Lotte unter Rassismus-Verdacht

Beim Regionalspiel zwischen Sportfreunde Lotte und Eintracht Trier am 10. Dezember 2011 sollen einige Spieler der Heimmannschaft zwei dunkelhäutige Akteure der Trierer massiv mit rassistischen Äußerungen beleidigt haben. Der Kontrollausschuss des DFB hat schon Untersuchungen eingeleitet.

"Affenkind, Neger und Negerkind" sind einige der Beleidigungen, welche die Trierer Spieler Marc Gouiffe a Goufan und Jeremy Karikar zu hören bekamen. In der Pause des Matches soll Referee Weinert die Lotte-Spieler schon ermahnt haben, sich zurückzuhalten.

"Ich bin seit mehr als 20 Jahren Mitglied im DFB-Kontrollausschuss, aber derart schwerwiegende Anschuldigungen sind mir noch nie untergekommen", sagte Rechtsanwalt Erwin Bugar dem Nachrichtenmagazin "Focus".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verdacht, Rassismus, Sportfreunde Lotte
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 14:08 Uhr von BigLemz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, dass manche Menschen immer noch nicht im neuen Jahrtausend angekommen sind! Sowas hat in der heutigen Zeit einfach keinen Platz und schon gar nicht im Sport!

Von den Fans hätte man sowas vielleicht noch erwarten können aber nicht von den Spielern.
Fairplay sieht eindeutig anders aus!!!



[ nachträglich editiert von BigLemz ]