06.01.12 11:17 Uhr
 507
 

Berlin: Weil er nicht wenden wollte - 87-Jähriger greift Busfahrer an

In Berlin kam es am Donnerstag zu einem Zwischenfall in einem Linienbus. Ein 87-jähriger Rentner bat den Busfahrer umzukehren, um an der Heidereuterstraße aussteigen zu können.

Der Busfahrer lehnte dies ab, wollte ihn allerdings nach der nächsten Kreuzung aussteigen lassen. Der Rentner rastete daraufhin aus und attackierte die Sicherheitsscheibe mit seiner Gehhilfe.

Der Busfahrer verletzte sich bei der Abwehr des Schlages am Handgelenk. Der Rentner wurde angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Rentner, Schlag, Busfahrer, Ausbruch, Wut
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 11:29 Uhr von Wompatz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was sich manche einbilden entweder der gute Herr war schon etwas verwirrt im Kopf (was keinesfalls beleidigend von mir gemeint ist) oder er denkt wirklich, dass sich die Welt um Ihn dreht...

Wenn der Busfahrer allerdings versäumt hat, an der richtigen Haltestelle für den Rentner zu halten, kann ich den Frust verstehen, finde ihn allerdings übertrieben, da so ein Fehler nunmal passieren kann...ärgerlicher ist es da schon bei den ICE-Pannen, wo merhfach der Bahnhof "überfahren" wurde, war glaube Wolfsburg, wenn ich mich nicht täusche!?
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:32 Uhr von Schweinezwerg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er in Zukunft: ein Taxi nehmen. Wenn ich böse wäre würde ich sagen U-Bahn fahren. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?