06.01.12 10:10 Uhr
 4.577
 

Berlin: Geständnis - 19-Jähriger schlug und vergewaltigt 17-Jährige

Zum Prozessauftakt gegen einen 19-jährigen jungen Mann aus Berlin gab es eine Überraschung. Der Mann hatte die Vergewaltigung einer 17-jährigen Touristin seit Monaten abgestritten, doch beim Prozessauftakt kam ein überraschendes Geständnis.

Der Mann gab zu, dass er im Juli die 17-jährige Norwegerin traf und mit ihr Sex wollte. Doch die Frau lehnte ab, woraufhin der 19-Jährige sie schlug und sie zum Oralverkehr zwang.

Anschließend verging sich der Mann zwei Mal an der Jugendlichen. Eine Erklärung, warum er die Tat begann, hatte er nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Gericht, Vergewaltigung, Geständnis, Jugendlicher
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 10:19 Uhr von Seridur
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
schade: blick in die quelle geworfen, der arme kleine war betrunken, also wird die strafe sicher eh wieder runtergesetzt. naja, warten wir mal ab.
es wuerde mich allerdings wundern, wenn das maedel nochmal nach deutschland reist.
Kommentar ansehen
06.01.2012 10:41 Uhr von SeToY
 
+45 | -11
 
ANZEIGEN
Fatih Y. (19): Fatih Y. (19) bot seine Hilfe an, fiel in einem Park über das Mädchen her. Er gestand die Vergewaltigung.
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:14 Uhr von Sir.Locke
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
na super, gestanden, betrunken gewesen, natürlich trotz der 19 jahre verurteilung nach jugendstrafrecht, bonuspunkte für seine schlechte jugend... also ich schätze mal 2-2einhalb jahre gefängniss
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:15 Uhr von culturebeat
 
+4 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:22 Uhr von SeToY
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
1. Ist er nicht mutmaßlich Tatverdächtig - er hat gestanden
2. Hat niemand etwas Ausländerfeindliches gesagt ;)
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:26 Uhr von roger18
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:48 Uhr von 16669
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ich lese immer "mann" und "frau".

das waren doch noch heranwachsende oder jugendliche.

typisch für unsere gesellschaft. es wird geprügelt und vergewaltigt unter jugendlichen und es fehlt jeder respekt vor dem anderen.

unsere gesellschaft verroht zunehmend durch den einfluss von medien.
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:11 Uhr von aminosaeure
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Oralverkehr: Zubeissen!
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:13 Uhr von hnxonline
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Im Grunde spielt es keine Rolle ob der Täter Deutscher ist oder nicht. Aber dennoch darf man nicht verschweigen das Ausländer für einen hohen Anteil der Straftaten verantwortlich sind. Die 8,8 Prozent Ausländeranteil begingen knapp 30 Prozent aller Vergewaltigungen. Würde man dazu noch die ´Deutschen´ dazurechnen die zwar einen deutschen Pass besitzen sich aber selbst niemals als Deutsch bezeichnen würden, wäre die Zahl noch viel höher.

Man muss dieses Problem doch auch mal ansprechen können ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden.

Solche Straftäter sollten direkt wieder in ihre Heimat geschickt werden und stattdessen sollte man einen anderen die Chance geben in einen Land wie Deutschland leben zu dürfen.
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:18 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass sie ihm beim Oralverkehr nicht den Schwanz abgebissen hat
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:18 Uhr von nQBBE
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
name: Fatih Y. ich kenne den grund für seine tat: seine "ehre" wurde mit der abweisung verletzt...
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:22 Uhr von talon100
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:29 Uhr von Allmightyrandom
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Hier in Kreuzberg: haben letztens 2 Südländer versucht ein Teenie in einen Van zu zerren.

Da bin ich dann natürlich direkt zur Hilfe gekommen...

Zu Dritt haben wir es dann geschafft!
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:49 Uhr von Glitzerfratze
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Roger8 und Culturebeat: Klar ist Fatih ein deutscher Name, viele heißen so, andere Deutsche heißen beispielsweise Mutti, und deshalb ist es natürlich ein böses Vorurteil....
Kommentar ansehen
06.01.2012 13:19 Uhr von :raven:
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom: Und?
Hast Du noch eine Anzeige wegen "übertriebener Härte" bekommen?

Mal im ernst...ich hoffe, dass wenn meine Tochter mal Hilfe brauchen sollte, Leute wie Du in der Nähe sind!
Kommentar ansehen
06.01.2012 13:22 Uhr von SeToY
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@:raven: Das hoffe ich für meine Tochter nicht... Les seinen Post nochmal, bitte ;)
Kommentar ansehen
06.01.2012 13:32 Uhr von :raven:
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@SeToY: Klarer Fall von ... Freud’scher Verleser!

thx :-)
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:37 Uhr von dajus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ culturebeat: "Der Name bedeutet nicht, dass der mutmasslich Tatverdächtige kein Deutscher sein kann. Also bitte ich, auf ausländerfeindliche Parolen zu verzichten. "

Diesmal werte ich deine Aussage als Ironie.

Is klar, heutzutage ist "Yussuf", "Mehmet", "Fatih", völlig typisch deutsche Namen wie: "Markus", "Andreas", "Christian".

Liebe Leute hier im Kommentarforum, laßt euch nicht von diesem "Kommentargeber" Culturbeat aufhetzen.... lächelt.... denn der liebe Gott musste einfach auch dumme Menschen wie ihn erschaffen.
Kommentar ansehen
07.01.2012 12:48 Uhr von dajus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nochmal@ culturebeat: Danke für´s Minus. Ich denke es ist von dir....... :-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?