06.01.12 08:42 Uhr
 1.166
 

Beim Autokauf haben Amerikaner gegenüber den Deutschen die Nase vorn

Nach den jüngsten Zahlen vom Marktforscher Autodata hatten die Amerikaner mehr Lust auf einen Neuwagen als Deutsche.

Die Händler in den USA verkauften im vergangenen Jahr 12,8 Millionen Autos, wonach im Vergleich zu 2010 ein Plus von 10,3 Prozent verzeichnet wurde.

Im Vergleich dazu konnten die Deutschen mit 3,2 Millionen verkauften Autos ein Plus von 8,8 Prozent erzielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sir.Solomon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche, Amerikaner, Absatz, Autokauf
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 09:19 Uhr von opheltes
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Lust oder Geld ?
Kommentar ansehen
06.01.2012 09:28 Uhr von Sir_Waynealot
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: 311 mio einwohner und 12,8 mio verkaufte autos

steht in der relation zu

82 mio einwohner und 3,2 mio verkaufte autos (würde mal sagen wären wir 311 mio wären es auch 12 millionen autos oder ?)

wie ?
Kommentar ansehen
06.01.2012 09:31 Uhr von STN
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: Du kennst dich ja voll mit den Amerikanischen Kaufgewohnheiten aus... Du erzählst vielleicht blödsinn. Die Amis kaufen nicht mehr auf Pump wie wir deutschen.

Autos sind in den USA einfach billiger. Für den Preis den ich hier in Deutschland einen Mittelklasse Wagen kaufen könnte, wäre es mir möglich in die USA zu fliegen, eine Woche Urlaub da zu machen, mir das Auto dort zu kaufen, es zu überführen und an die deutschen Gesetze anzupassen und hätte immer noch Geld gespart.
Kommentar ansehen
06.01.2012 09:55 Uhr von Sir.Solomon
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mal kurz gefragt, warum bewertet ihr die News negativ ?
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:03 Uhr von NGC4755
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ob das wohl daran liegt,": "dass man in den USA sowas wie Grundausstattung nicht kennt ?"

Nun wenn Grundaustattung heutzutage sinnloses Pipen beim Rückwärtzfahren, Pipen beim nicht anschnallen, Pipen wenn Handbremse angezogen ist, dann kann ich auch drauf verzichten.
Kommentar ansehen
06.01.2012 12:00 Uhr von HenkersSeele
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem gabs doch vor einiger zeit noch sie Staatsspritze um den Herstellern zu helfen und da haben diejenigen zugeschlagen die sich ein neues Auto Leisten konnten.
Ich persönlich hab nicht das Geld um mir eins zu Kaufen geschweige den es zu Finanzieren
Kommentar ansehen
06.01.2012 14:07 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn: Die ganze News ist doch fürn Arsch. Wenn man die Gesamtbevölkerungszahl beider Staaten nicht zu Grunde legt, machen die Zahlen überhaupt keinen Sinn.

Deutschland: 3,2:81,7 -> ca. 4% der Bevölkerung kauften ein Auto
USA: 12,8:311 -> ca. 4% kauften ein Auto

Legt man nun beim prozentualen Anstieg zum Vorjahr ebenfalls die Bevölkerungszahlen zu Grunde ergibt sich folgendes Bild:

Deutschland: 0,3% Anstieg
USA: 0,4% Anstieg

Ok, man könnte jetzt noch die demografische Tabelle zitieren, aber das wäre dann glaub ich zuviel des guten. Ergo: Ein schöner Beweis wie man mit Zahlen einen falschen Eindruck erzeugen kann.
Kommentar ansehen
06.01.2012 22:53 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ aquilax: Was ist den mit dir los? Was gehtst du mich den persönlich an, sogar per Mail?

Gefällt dir der Fakt nicht das Autos und der Unterhalt in den Staaten einfach billiger sind als in Deutschland?
Jetzt halt dich fest, selbst der Führerschein ist dort billiger. Ich habe meinen Führerschein dort für umgerechnet 40€ gemacht.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:19 Uhr von aquilax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach stefan, ach stefan, reg dich nicht künstlich auf.
ich will doch nur spielen.
Kommentar ansehen
07.01.2012 14:28 Uhr von aquilax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sogar per mail? persönlich ? sogar per mail?

ohhh- schlimme, böse mail.

das böse mail ist dazu da, um sich nachrichten zu senden. nicht um einen brief per einschreiben einzuwerfen.

oder hab ich dich etwa in deiner scheinbaren anonymität gestört?

jetzt weint der bub aber.

mein junge, das ist hier alles nur unterhaltung und geldverdienen durch nutzung und datenhandel des portalbetreibers.

[ nachträglich editiert von aquilax ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?