05.01.12 19:04 Uhr
 1.342
 

Kult: Was aus dem DDR-Volksauto Trabant alles werden kann

Der Trabant war für die Menschen in der DDR eine Art "Volksauto" In über drei Jahrzehnten wurden rund drei Millionen Modelle gebaut.

Noch heute (Stand Anfang 2011) fahren laut KBA um die 34.000 Trabanten auf deutschen Straßen. Ein Wunder ist es daher wohl kaum, dass auch die Tuning-Szene den Trabi längst für sich entdeckt hat.

Tatsächlich scheint sich aus dem "Plastikbomber" einiges machen zu lassen, egal ob "Polizei-Auto" im Stil der Polizei von Los Angeles oder gar ein waschechter Monstertruck.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Tuning, DDR, Kult, Trabant
Quelle: www.tuning-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)
Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 19:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
...gibtgs nur noch so wenige von der kleinen Pappschachtel und dann werden die auch noch so verhunzt.
Kommentar ansehen
05.01.2012 19:22 Uhr von quade34
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
das war kein Volksauto, wie der VW. Es war einfach nur eine Notlösung für dei Menschen, die sich motorisiert bewegen wollten. Die haben nie davon geträumt solches Fahrzeug zu besitzen, aber es blieb ihnen keine Wahl.
Kommentar ansehen
05.01.2012 19:47 Uhr von Katerle
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@quade34: es gab in der ddr mehr als nur den trabant
nur lief dieser mit am zuverlässigsten und man konnte notfalls die meisten der reperaturen selbst durchführen
Kommentar ansehen
05.01.2012 21:13 Uhr von DirtySanchez
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
der trabant wird immer belächelt, aber in den 60ern war das auto ein wahres wunder der technik. durch den metallmangel musste man eine kostengünstige karosserie produzieren, die sehr stabil war und auch wesentlich leichter als metall, quasi der vorgänger der kohlenfaser.
und die ingeneure konnten nun weiß gott nichts dafür, dass es ab den 70ern kaum noch die möglichkeit gab, an gute materialien ran zu kommen.
Kommentar ansehen
05.01.2012 21:33 Uhr von quade34
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
verklärt doch: ruhig weiter diese Karre. Selbst erlebt habt ihr das nicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?