05.01.12 16:02 Uhr
 3.298
 

Christian Wulff erteilt "Bild" einen Korb: Keine Veröffentlichung seines Anrufs

Christian Wulff war heute, wie bereits auf ShortNews berichtet, von "Bild" in die Defensive gedrängt worden, als er um Zustimmung für die Veröffentlichung seiner Mailboxansage gebeten wurde. Wulff hat diese Veröffentlichung nun offiziell bei der Bild-Redaktion abgelehnt.

Als Begründung gab der Präsident an, er habe sich bereits für seinen Anruf bei Chefredakteur Diekmann entschuldigt, und dieser habe die Entschuldigung auch angenommen, damit sei die Sache erledigt.

Grund des Streites zwischen dem Präsidenten und der Zeitung sind konträre Aussagen zur Intention des Wulff-Anrufes. Der Bundespräsident behauptet nach wie vor, er habe nur einen Aufschub verlangt, "Bild" gibt an, Wulff habe die Berichterstattung unterbinden wollen.


WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Veröffentlichung, Bundespräsident, Christian Wulff, BILD-Zeitung, Kai Diekmann
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 16:07 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+77 | -5
 
ANZEIGEN
Genialer Schachzug der Bild: Hätte er zugestimmt, hätte man ihn als Lügner enttarnt. So ist er jemand, dem unterstellt wird gelogen zu haben und etwas verheimlichen zu wollen..

So oder so - scheiße gelaufen Mr. Präsident.
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:19 Uhr von Lanyards
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Entschuldigung: Mich würde mal Interessieren weiviele Stellen diese "Entschuldigung" hatte.

[ nachträglich editiert von Lanyards ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:24 Uhr von Alh
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Mein: Gott, was muss denn noch alles geschehen damit dieser Typ endlich seinen Hut nimmt.
Auch bei einem Rücktritt bekommt er ein horrendes Geld. ME nach gehört ihm diese Apanage gestrichen.
Und endlich: Wulff muss weg!!!
Sofort!!!
Zum Kotzen diese Typen die meinen das Volk verarschen zu können.
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:31 Uhr von M0loDieZ
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
...und Tschüß nachdem er das Vertrauen in das Amt des Bundespräsidenten mit der feigen stückchenweisen Veröffentlichung seiner Verfehlungen, derart beschmutzt hat, soll er meinetwegen gehen.

Ich heule diesem Dauerlächler keine Träne nach.
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:39 Uhr von HappyEnd
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Nachdem Herr Wulff sowieso zum erstenmal in seiner Antszeit durch seine Affäre so richtig in der Öffendlichkeit aufgefallen ist, kann er auch abtreten es wird ihn keiner vermissen.
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:40 Uhr von Stiffler2k4
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
...ich glaube: die Geschichte ist gegen das was sonst noch im stillen Kämmerchen passiert ein kleiner Pups. Politiker sind sich nunmal immer selbst der Nächste.

[ nachträglich editiert von Stiffler2k4 ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:52 Uhr von TommyWosch
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:54 Uhr von hboeger
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@TommyWosch: Wie wahr, wie wahr ! ! !

@Stiffler2k4
auch sehr wahr ! !


[ nachträglich editiert von hboeger ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:56 Uhr von hofn4rr
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
soll er doch ruhig im amt bleiben, damit jeder sehen kann, von welchen leuten wir vertreten werden.

da lug und trug (mindestens eine leiche im keller) voraussetzung für solche ämter sind, was auch nicht unschwer bei seinem freundeskreis zu erraten sein dürfte, kann er auch genauso gut im amt bleiben.
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:26 Uhr von wally611
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
soll halt mal ein Angebot für die Aufzeichnung das AB abgeben.
Das finanziert ihm sicher Geerkens oder Maschmaier!
Nicht, dass der arme wieder einen "Lebensbruch" erleidet!
Als bibelfester "Christdemokrat" wird ihm wohl das
8. Gebot bekannt sein (Du sollst kein falsches Zeugnis geben)!
Aber er soll mal dem Benedikt fragen, ob er ihm nicht eine
Generalabsolution geben kann. Am besten "Gutscheine", die bei bedarf "eingelöst" werden können!
Es ist ein einziges Kaspertheater, und das Volk bezahlt auch noch die Schauspieler!
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:34 Uhr von mort76
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Verleumdung! und ich kann nur jedem, der Mitleid mit diesem Tropf hat, raten, mal zu googeln, was für eine Person der feine Herr Maschmeyer eigentlich ist- nicht umsonst gibt es schon zwei komplett, ziemlich böse Reportagen des ÖR über den Herrn Maschmeyer uns seine "Beziehungen" zur Politik...

Wulff ist nicht der erste hochrangige Politiker, dessen Gunst er sich erkauft mit seinen 650 Millionen Euro...

Da sieht man mal wieder, aus welchen Gründen genau unsere Herrschaften nicht das Volk, sondern die Stinkreichen vertreten- die zahlen einfach besser...

Nach dem, was Wulffs Kollegen über ihn erzählen, hat Wullf garkeine anderen Freunde...naja, es findet halt zusammen, was zusammengehört.
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:37 Uhr von linuxu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: im Prinzip hast recht.Aber die "Bild" ist alles andere wie eine seriöse Zeitung.So wird das Volk gespalten.Es gibt genug Leute die der "Bild" alle Schweinereien zutrauen.
Das die "Bild" ein übles Hetzblatt ist braucht man ja nicht zu erwähnen.
Richtig ist es von der "Bild" auch nicht,das die die Aufnahme nicht veröffentlichen.Man hat die Menschen noch heute Morgen
heiß gemacht auf das Gespräch und nun kommt doch nichts.
Was stimmt den jetzt?

Auf jeden Fall sollte das reichen was veröffentlicht wurde um Wulff aus dem Amt zu jagen.
Komisch ist nur das Frau Ferkel nichts dazu sagt.Keinen Ton hört man in den letzten Tagen von ihr.
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:46 Uhr von DerMaus
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Womit er dann wohl das letzte Fünkchen Glaubwürdigkeit verspielt hat.
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:52 Uhr von realsatire
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Gibt immer zwei gerade in Schmiergeldaffairen. Einen der gibt und einen der nimmt.
Wer ist moralisch eher anzuklagen, jemand der Geschäfte macht, bekanntermaßen vor allem für eigene Vorteile handelt, oder jemand der einen Eid abgelegt hat und durch sein Amt ein ganzes Land repräsentiert?
Früher hätte man jemand wie den Bundesgrüßaugust schon lange mit diversen Werkzeugen aus dem Land gejagt. Falls der dann nicht schnell genug gewesen wäre, hätte eine Schlinge oder ein Beil den Dank seiner Ex-Untertanen ausgedrückt.
Das hätte allerdings nicht nur er verdient, vielleicht sollte man sich den Punkt "Landesverrat" in der Verfassung der Weimarer Republik mal genauer ansehen.
Kommentar ansehen
05.01.2012 18:35 Uhr von mort76
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
realsatire, ich tendiere in dieser Frage zu der "beide in einen Sack, mit dem Knüppel drauf- es trifft garantiert keinen falschen"-Taktik.

Wulffs Diensteid wiegt allerdings wirklich schwerer, insofern hat Wulff tatsächlich die größere Schuld.
Er kann ja kaum so arm sein, daß er diese Zuwendungen und die Vorteilsnahme wirklich nötig gehabt hätte...aber da zeigt sich eben das, was Westerwelle wohl "spätrömische Dekadenz" nennen würde: er kriegt den Hals einfach nicht voll und schert sich deswegen einen Scheiß um die Gesetze.
Kommentar ansehen
05.01.2012 18:49 Uhr von masteroftheuniverse
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lol seit wann fragt die bild denn bei so etwas nach???
ich vermute eher der springerverlag will demonstrieren wie es jemandem ergeht der nicht nach seiner pfeife tanzt..

immerhin wurden die tatsachen scheibchenweise und perfekt getimt von der bild in anderen medien gestreut, ich erinnere daran dass der erste artikel über die nachricht auf diekmanns privater!! mailbox in der welt erschien und nicht in der bild..

und ihr lasst euch alle vorführen und rafft es nicht!!

p.s. das ist kein plädoyer für wulff, aber er macht nur das was alle machen (kohl, schäuble, koch, usw) und die sind ja auch damit durchgekommen

[ nachträglich editiert von masteroftheuniverse ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 18:52 Uhr von limasierra
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr checkt es nicht!? und nur weil ihr euch von den Medien hin- und herschubsen lasst. Wulff ist seinen Job los. Er hat irgendetwas "falsch" gemacht, wovon ihr wohl gar nichts mitbekommen habt. Jetzt wird er sichtlich aus seinem Amt katapultiert, damit jemand anderes das tut, was Wulff nicht tun wollte und das wird sicherlich nichts sein, was euch zu Gute kommt. Wer euch verarscht ist nicht ausschließlich Wulff, sondern ihr selbst seid es. Aber lasst euch ruhig immer und immer wieder verarschen. Dazu seid ihr ja da, in dieser Plutokratie...

IHR seid nicht unbedingt gemeint. Bedingung sei: IHR seid durchschnittlich.
Kommentar ansehen
05.01.2012 19:43 Uhr von culturebeat
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt ist Wulff wirklich im Arsch: Die Bild kann das auch ohne seine Zustimmung veröffentlichen.

Es gibt zwar ein Gesetz, dass man den Bundespräsidenten nicht verunglimpfen darf, aber wenn er das selbst macht, ist das kein Problem.

Er hat auf eine Mailbox gesprochen und das ist was anderes als ein mitgeschnittenes Telefonat.
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:11 Uhr von Michael2505
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Was glaubt eigentlich dieser Schmierlappen wer er ist? Auf der einen Seite erzählt der was von Pressefreiheit und auf der anderen Seite wenn es um seinen Arsch geht dann macht der linke Dinger oder "möchte" nicht das es gedruckt wird... Wo sind wir hier denn, in einer Bananenrepublik oder in Deutschland? Das ist kein Präsident, das ist ein Heuchler! Und so einer soll Präsident sein? Noch nicht mal Eier in der Hose um sich zu stellen! Warum möchte er denn nicht das die Bildzeitung den Anruf veröffentlicht? Hat er was zu verbergen? Abschaum ist der, mehr nicht! Ist geradezu lächerlich wie wir uns vor anderen Ländern zum Affen machen und gerade und vielleicht auch nur dafür sollte er gefeuert werden dieser ............

Der Köhler ist für weniger SELBER abgetreten, das war ein Präsident, aber nicht diese ..........!

[ nachträglich editiert von Michael2505 ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:13 Uhr von Crusader2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Ab auf Youtube damit.
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:26 Uhr von Michael2505
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eier in der Hose: Keine Eier in der Hose hat diese Witzfigur! Der soll Präsident sein? Das ist ein Komiker mehr nicht! Der hat doch nie im Leben die Eier in der Hose um mal ein Machtwort zu sprechen, NOCH NICHT MAL wenn es um ihm selbst geht! Macht mal die Augen auf! Das soll unser Oberhaupt sein? Ne Wurst?? LOL... Das ist nicht mein Präsident und jetzt her mit den Minussen... scheiß ich drauf... Aber diese Muschi ist nicht mein Präsident! Wir blamieren uns hier end und dann gibt es immer noch Befürworter! Das geht gar nicht!
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:26 Uhr von sabun
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: Herr Wulff bewusst auf eine Mailbox bzw. Nachrichtenbox reinspricht, darf das Veröffentlicht werden.

Wenn ein Gespräch ojme sein Erlaubniss veröfffentlicht wird, hat Herr Wulff ein Recht zur Nichtveröffentlichung und kann Klage erheben.

In diesem Fall (Bild) kann die Nachricht Veröffentlicht werden.
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:43 Uhr von Serverhorst32
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schei** Wulff: Vonwegen er steht zu seinen Fehlern und macht klaren Tisch. Sogar jetzt versucht er noch Sachen zu verheimliche und unter den Tisch zu kehren.

Und sowas verlogenes und mieses ist unser Bundespräsident. Echt peinlich!
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:52 Uhr von Aviator2005
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer seine Position missbraucht muss gehen...

So ist das nun halt mal.

In den ausländischen Presse verliert die BRD seine Glaubwürdigkeit.
Die Welt lacht bereits über unsere BANANEnREPUBLIK!!!!

DIESER PRÄSIDENT MUSS WEG.

Mal wieder zeigt sich der deutsche Michel ratlos, hilflos und hoffnungslos.

Solange wir nichts dagegen tun wird alles beim Alten bleiben.

Unsere "ELITE" mach was sie will, auf unsere Kosten und ohne Konsequenzen.

Steht endlich auf.....
Kommentar ansehen
05.01.2012 21:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wulff tat das Allerschlimmste was man in Deutschland als Politiker tun kann - er hat sich die Bild-Zeitung zum erklärten Feind gemacht.
Egal was er jetzt tut oder jemals tat, die Bild wird nichts positives mehr über ihn berichten.
Das ist jetzt eine reine Tatsache ohne jede Wertung ob das nun gut oder schlecht für irgendjemanden ist.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?