05.01.12 11:10 Uhr
 4.075
 

Bonn: Türsteher muss wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Der Türsteher der Siegburger Diskothek "Steffi" muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags vor einem Gericht verantworten.

Anfang 2011 soll er einen Teenager bis zur Bewusstlosigkeit verprügelt und getreten haben und dann eiskalt liegen gelassen haben. Dafür steht er nun vor Gericht. Doch es nicht das erste Mal, dass der Türsteher auffällig geworden ist.

Im Mai 2010 soll er einen Soldaten bewusstlos geprügelt haben. Der banale Grund dafür soll der Streit um eine Jacke gewesen sein. Das Lokal selbst ist mittlerweile dicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Bonn, Totschlag, Türsteher
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 12:02 Uhr von duncon
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube: den Türsteher hat mein Neffe an Sylvester kennen gelernt. Da war er mit seiner Freundin und ihrem Bruder in einer Disco und nur wegen einer Jacke gabs gleich 2 gebrochene Nasenbeine.
Aber davon abgesehen, sowas kann und darf nicht als Türsteher arbeiten. Da fehlt vollkommen die persönliche/geistig-emotionale Reife.

[ nachträglich editiert von duncon ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 12:27 Uhr von Borliy
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld: Kein Wunder das der Saftladen geschlossen hat.

Wer solche dämlichen Gorillas beschäftigt, muss sich später nicht wunder das die Gäste keinen Bock mehr haben da hinzugehen.
Kommentar ansehen
05.01.2012 12:52 Uhr von Schinkenspalter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Doch es nicht das erste Mal, dass der Türsteher auffällig geworden ist.

fehlt was
Kommentar ansehen
05.01.2012 13:16 Uhr von kingoftf
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
1000 Volt: in den Armen und in der Birne brennt nicht mal ne Kerze
Kommentar ansehen
05.01.2012 13:48 Uhr von seb86
 
+14 | -21
 
ANZEIGEN
@kochtopf: drecksnazis
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:04 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
gewaltbereiter Schläger: und eine Gefahr für die Allgemeinheit.

hinterhältig noch dazu
"Am 6. Februar 2011 hatte der 33-Jährige wieder Dienst im Steffi. Um fünf Uhr morgens schnappte er sich einen Teenager und machte auf Kumpel. Mit dem Arm um seine Schulter ging er mit ihm in eine Ecke. Dort verpasste er dem jungen Mann plötzlich Ohrfeigen, trat ihn bis zur Bewusstlosigkeit und ließ ihn einfach liegen"

Die ganze Ecke ist hochgradig sozialer Brennpunkt und der Laden ist schon seitlangem den Ruf als Assi-Disko

@ kochtopf1
was ist das denn bitte für ein Link?

Überschrift "Frontal National Bonn" dekoriert mit SA Uniformen... ?!?

[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:17 Uhr von wally611
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
...kummst hier net rein!

[ nachträglich editiert von wally611 ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:57 Uhr von iarutruk
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe auch erfahrung mit einigen secrurity firmen gemacht. wir hatten mal eine die haben sich zu ende unserer veranstaltung untereinander verprügelt, weil es in der halle ganz friedlich zuging.

da haben wir gewechselt und ich war eher sketisch, als der boss der neuen firma sich vorstellte. ein etwa 1,70 m größer 65 kg schwerer 3o jähriger. er sah meinen skeptischen blick und hat dann ihre vorgehensweise geschildert. der war sofort arrangiert. das aren zwar auch sehr athletische männer dabei, aber die hatten alle psychologische lehrgänge, sodass im aller äussersten fall geschlagen wurde.

hoffentlich wird der blödmann von der disco länger eingesperrt.
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:45 Uhr von seb86
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@sire tom de jank: klick auf den link von kochtopf, dann weisste wen ich mit drecksnazi gemeint habe. deshalb hab ich auch ihn angesprochen damit. hatte den kommentar gemeldet, schade, dass sn über stunden rechtsradikales Gedankengut zumindest duldet...
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:54 Uhr von kxell2001
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@seb86: wenn man bedenkt wieviel Plus er erhalten hat, dann kann man in etwa die Gesinnung/Intelligenz der SN-Community erkennen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt......
Kommentar ansehen
05.01.2012 16:54 Uhr von irykinguri
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@sire tom de jank: lol er hat seine rechte HIER in DIESEM land verloren.... du willst sie ihn hier absprechen aber wenn er ins nächste land fahren würde wär alles cool oder wie... so nach dem motto mach woanders stress aber nicht hier weil ich hier bin

der spast sollte überall auf der welt die gleichen rechte haben bzw. gleich behandelt werden
Kommentar ansehen
05.01.2012 20:01 Uhr von Don_Vito
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@kochtopf1 Hier noch mehr: vom kochtopf1 mit Maximalhirnschwund

http://fn-bonn.de/...

... es liegt in der Natur der Dinge - Scheiße ist nun mal Braun !


[ nachträglich editiert von Don_Vito ]
Kommentar ansehen
05.01.2012 21:32 Uhr von Copykill*
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@sire tom de jank: Es ist ganz wichtig das niemand, egal was er macht,
egal was er denkt, egal wo er herkommt, nicht seine Rechte verliert.
Denn sonst passiert es ganz schnell, das mal jemand kommt,
der sagt das alle unter 190cm, nicht blauäugigen und nicht blonden Ihre Rechte Verlieren.
Oder jeder nicht Katholik o.ä. hat keine Rechte mehr.

Es nur wichtig das die Justiz, für diesen Fall angemessene härteste Urteil spricht.
Die haben etliche möglichkeiten, von über den Kopf streicheln bis Haft.
Kommentar ansehen
06.01.2012 11:18 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kochtopf: ist es dein Hobby, neofaschistische Propaganda zu verteilen?

Das so etwas toleriert wird, unglaublich.....
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:36 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, bei dem Publikum: was im Steffi geherrscht hat verwundert mich das nicht wirklich.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?