05.01.12 10:14 Uhr
 5.686
 

Paris Hilton: Eine Milliarde Euro in sieben Jahren verdient

It-Girl Paris Hilton ist eine knallharte Geschäftsfrau. Nun hat sie offen gelegt, wie viel sie verdient.

In den vergangenen sieben Jahren waren dies eine Milliarde Euro. Der Renner seien ihre Düfte, auch ihre Läden würden ihr jede Menge Geld einbringen.

Und jetzt kommen noch Paris Hilton Beach Clubs dazu. Das Imperium der Milliardärin wird immer größer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jumeirah
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Milliarde, Paris Hilton, Verdienst, Parfum
Quelle: zeitgeistnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton gab Donald Trump ihre Stimme: "Er hat mich immer unterstützt"
Paris Hilton ist wieder Single
Hongkong: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton feierte mit Paris Hilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 10:21 Uhr von _Illusion_
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Knallharte Geschäftsfrau? ähm ... nö glaub ich nicht :-)
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:46 Uhr von MegaTefyt82
 
+40 | -9
 
ANZEIGEN
Eine Milliarde Euro "verdient"? Ich würde eher sagen "Eine Milliarde Euro BEKOMMEN", aber verdient hat sie das auf keinen Fall. :D
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:49 Uhr von machi
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Eher gute Berater und Manager und natürlich ein Name und ein Image was sie pflegt und sich tierisch gut vermarkten kann.
Wüsst gern mal wieviel % der Weltbevölkerung diesen Namen kennen, mal im Vergleich mit "Coca Cola" z.B.
Die wird ihr operatives Geschäft jedenfalls kaum selbst machen
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:09 Uhr von maxyking
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
das wort: verdient würde ich hier nicht benutzen. Verdient hat sie´s sicher nicht. aber ein gutes Berater Team hat sie jedenfalls-
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:30 Uhr von Aminima
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:56 Uhr von Zephram
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: Für so jemand wie die ist Geld da, die "Wirtschaftskrise" MUSS eine Lüge sein ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
05.01.2012 12:41 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat sie alles vom PAPA gelernt: der wusste schon wie man Geld verdienen kann, glaubt einer dass sie für ihre zahlreichen Auftritte kein Geld verlangt?
Ihr Name verkauft sich auch noch sehr gut, ihre Filmchen und und und
Kommentar ansehen
05.01.2012 12:45 Uhr von Botlike
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte Überschrift ändern! Angemessen wäre "Eine Milliarde Euro in sieben Jahren - unverdient"
Kommentar ansehen
05.01.2012 13:09 Uhr von netzantichrist
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jimboooo: einen milliardenschweren hotelmogul zum vater zu haben,
den sowieso schon bekannten namen,mit dummheit,billigkeit,zur marke zu machen,bei jedem drecksevent auf der welt dumm rumlabern,sich dafür bezahlen zu lassen,den namen für etwaige müllprodukte herzugeben,
das nennst du arbeit??
Kommentar ansehen
05.01.2012 13:51 Uhr von scRs
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
..ich: find die alte Geil :-) Die schaut Blöd drein, hat nen guten Body, macht gute Sextapes und hat Kohle. Was will Man(n) mehr.
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:27 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dame hat allen anderen Selbstständigen: gegenüber einen großen Vorteil, nämlich jedemenge Kohle schon von klein auf und vorallem einen Namen dank der Eltern. Und wie allgemein bekannt, wenn man genug Geld hat kann man auch genug Geld verdienen. Wäre die Dame als Mädel in der Bronx aufgewachsen und dann hätte Sie aus sich genau das gemacht was Sie jetzt ist, dann hätte ich Respekt, aber so eher weniger.
Kommentar ansehen
05.01.2012 15:08 Uhr von netzantichrist
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Jimboooo: ja ich würde es anders machen,im gegensatz zu miss hilton,zählt intelligenz,stolz,würde für mich noch etwas,
für dich anscheinend nicht,sonst würdest so "etwas" nicht verteidigen
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:26 Uhr von Floppy77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ihre Düfte? Da steht lediglich ihr Name drauf. Glaub nicht, dass sie den Duft selber kreiert hat.

In einigen Branchen ist das ja üblich sich mit fremden Federn zu schmücken, so einige Kreationen von namhaften Modeschöpfern werden auch von unbekannten Schneiderinnen entworfen und genäht, der/die Modezar(in) klebt dann nur noch das entsprechende Schild drauf.

Wer reich werden will, muss wissen wie man andere für sich arbeiten lassen und ausbeuten kann. Man kann nicht reich werden, ohne dass viele andere Arm werden. Geld ist nicht unendlich vorhanden, sondern wird umverteilt.
Kommentar ansehen
06.01.2012 10:48 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@floppy: du bist aber ein blitzgescheiter junge !!! respekt.

man verdient immer geld mit dem kopf, nicht mit der arbeit.

idealerweise verkauft man meistbietend den namen des kopfes.

du gscheitle.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton gab Donald Trump ihre Stimme: "Er hat mich immer unterstützt"
Paris Hilton ist wieder Single
Hongkong: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton feierte mit Paris Hilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?