05.01.12 08:21 Uhr
 5.972
 

Dreist: Polnischer Student schmuggelt sein eigenes Bild ins Nationalmuseum

Ein polnischer Kunststudent wollte nicht warten bis er berühmt wird. Er wollte diesen langjährigen Weg verkürzen, indem er einfach sein Werk heimlich ins Nationalmuseum schmuggelte und neben bereits berühmten Werke aufhing.

Der Museumschef war allerdings davon nicht besonders begeistert und ließ das Werk des Künstlers kurzerhand entfernen. Die Aktion brachte dem Künstler zumindest für eine kurze Zeit Ruhm ein. Polnische Medien haben über die Guerilla-Taktik des Künstlers berichtet.

Dem Nachrichtensender TVN24 gegenüber sagte der junge Kunststudent: "Ich beschloss, dass ich nicht 30 oder 40 Jahre warten will, bis meine Werke an einem solchen Ort zu sehen ist."


WebReporter: Sir.Solomon
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Museum, Kunst, Student, Guerilla
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 09:16 Uhr von NGC4755
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Super Idee: tolle Aktion!
Kommentar ansehen
05.01.2012 09:27 Uhr von Major_Sepp
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Nett: Dreistigkeit siegt :-)
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:53 Uhr von Sir.Solomon
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
RealAcidArne: siehe Quelle"Der Museumschef ließ es entfernen und will das Geschenk nicht behalten."
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:28 Uhr von netzantichrist
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
dann sollte er auch künstler sein,und kein wischiwaschimaler,
sein "grünes blatt",ist ja nun wirklich weder kunst noch schön oder toll,das kriegt jeder hin,der nur halbwegs malen kann,
aber er hat wohl den sinn von museen nicht verstanden,
und ich hoffe,er wird nicht berühmt dadurch...
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:42 Uhr von yiggi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Banksy war die Inspirationsquelle: Da stand wohl Street-Art-Urgestein Banksy Pate, ist ja auch dem Beitrag zu entnehmen. Der hatte vor Jahren seine Bilder einfach neben hochgeschätzten Alten Meistern gehängt. Aufgefallen ist es keinem. schaut es Euch an:
http://www.artinfo24.com/...
Kommentar ansehen
05.01.2012 12:24 Uhr von Borliy
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ killerjockl86: Ich wusste es, irgend ein Depp wird sofort das "Klau-Vorurteil" auspacken. Danke! Du hast gewonnen!

P.S.: Bist du Nazi? ;-)
Kommentar ansehen
05.01.2012 17:28 Uhr von HappyEnd
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Borliy: selten eine dümmere Polemik gelesen. Das Wort Nazi wird wohl für jeden Scheiß rausgeholt. Schon mal was von ironie gehört ?

[ nachträglich editiert von HappyEnd ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 00:28 Uhr von Borliy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Du Clown! Was denkst du wohl warum ich das Smiley dahinter gesetzt habe? Schon mal daran gedacht dass das für dich Ironie ist, für mich aber eine Beleidigung? Irgendwo sollte man auch mal Grenzen setzen und endlich mit diesen kack Vorurteilen aufhören.

Und genauso wie du mir gerade vorwirfst, das Wort Nazi für jeden Scheiß herauszuholen, genauso wird bei jeder Polen News hier, egal um was es geht, direkt dieses Drecks Klau-Vorurteil, bei dem ich langsam das kalte Kotzen bekommen, rausgeholt.

Aber macht ruhig so weiter. So lange "ihr" denkt das wir klauen, solange denken "wir" das ihr Nazis seid. Und solange wird sich hier leider auch nichts ändern.

[ nachträglich editiert von Borliy ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 02:36 Uhr von fraro
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: würde eher sagen, diese News widerlegt doch das "Klau-Vorurteil": seit wann tragen denn Polen ihr Eigentum in fremde Häuser? ;-)

Im Ernst: ich war schon öfter in Polen und wurde nie bestohlen. Habe auch privat mit polnischen Leuten Kontakt und noch nie Angst gehabt, daß mir was abhanden kommt, im Gegenteil, sie möchten mir lieber was schenken...

Zu dem Künstler in der News: äußerst pfiffig, aber das ist mir schon bei vielen seiner Landsleute aufgefallen. Und nein, ich bin kein Pole, aber würde mich auch nicht dafür schämen, wenn es so wäre ;-)

[ nachträglich editiert von fraro ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 06:30 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum dreist ? :): finde das eine richtig coole Aktion :)
Kommentar ansehen
06.01.2012 08:42 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Götterspötter, das eine schließt das andere doch nicht aus?
Abgesehen davon, daß er die Idee wahrscheinlich abgekupfert hat, muß man ja erstmal soviel Arsch haben, sich sowas zu trauen- das IST dreist. Und cool.

Mich würde mal interessieren, ob sowas theoretisch eine Straftat ist- es ist kein Diebstahl, keine Sachbeschädigung, kein Hausfriedensbruch- was passiert, wenn man HIER bei sowas erwischt würde?
Kommentar ansehen
06.01.2012 09:15 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: klar - neu ist die Idee nicht ..... sowas ähnliches hat ja unter dem Begriff "Guerilla - Kunst" schon oft kopiert worden. Also die Aktion an sich ist schon "kreative Kunst" :)

z.B. Banksy der Guantanmo-Häftlinge in Disneyland plaziert hat und später dann auch in Kunstgallerien in NY .... :) --> http://boycottespn.wordpress.com/...

oder ich weiss nicht mehr wer das war .... aber ein Musiker hat mal seine Songs in WOM auf selbstgebrante CD´s und Covers einfach in den Regalen verteilt ....

finde sowas recht genial, weil man Kunst dann ganz anders wahrnimmt und sich mal wieder eigenen Gedanken darüber macht .... als nur über den "Preis" zu diskutieren

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
06.01.2012 22:46 Uhr von visnoctis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und ich als: nötiger troll v.d. möchte nicht 30 jahre warten, bis hier endlich mal deutsche worte in korrekter grammatik zu sehen ist lmao
Kommentar ansehen
07.01.2012 11:13 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
visnoctis, in deinem Post findet man sie aber auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?