05.01.12 07:24 Uhr
 2.690
 

"Retrode 2.0" ermöglicht Spielen von Konsolen-Klassikern auf dem PC

Die alten Module von SNES oder Mega Drive sind unter Videospielern immer noch sehr beliebt. Der C64 wird im Herbst 30 Jahre alt, der Amiga 500 wird 25 und Retro-Gaming ist einfach ein Trend.

Nun ist eine USB-Box Namens "Retrode 2.0" erschienen, welche es ermöglicht, die alten Spieleklassiker von SNES oder Mega-Drive auf dem PC zu spielen. Außerdem kann man über die Box zwei Joysticks anschließen.

Der "Retrode 2.0"-Adapter ermöglicht es außerdem, Spiele von N64, GameBoy, oder PC-Engine zu nutzen. Beim Nutzen des Gerätes sind keine Treiber notwendig. Welches Betriebssystem der Spieler nutzt, spielt auch keine Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Konsole, Spielen, Retro, C64
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2012 08:54 Uhr von HartzFear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komme leider von hier aus nicht auf die gamestar.de Seite, aber auf allen anderen News-Seiten kann ich nix von N64-, Gameboy- oder PC-Engine-Spielen finden. Mal davon abgesehen, dass man dazu immernoch einen Emulator braucht. Desweiteren ist es möglich 4 Gamepads anzuschließen. 2 Sega-Pads, und 2 vom SNES...

An sich find ich das Ding trotzdem klasse, ist halt schon extrem "retro" wenn man mit der alten Kassette und den alten Pads spielt. :)
Kommentar ansehen
05.01.2012 09:13 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab: zum glück noch die originalkonsolen :D warte nur noch aufn neuen beamer, dann gehts gezocke wieder los :D

PIXELMANIA FTW!!!
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:36 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja: dann lieber nen Emulator laden und dann zocken. Durch so eine Box entstehen nur Kosten die kein mensch brauch.

Oder man hebt sich was auf. Ich habe meine alte NES Konsole im Betrieb mit Mario 1-3, tetris, Fussball......
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:43 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wüsste jetzt auch nicht was so toll an der Box sein soll gegenüber Emulatoren die es schon seit unzähligen Jahren gibt.

Die Emus waren doch schon damals perfekt und man bekam gleich noch GamePakete mit ca. 1000 Spielen. GamePads konnte man auch bequem nutzen und hatte sogar Speicherfunktion als Vorteil zum Original :D
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:39 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@all + ruckzuckzackzack: Der Vorteil der Konsole ist, das sie es ein ermöglicht MODULE an einen Emulator zu spielen. Und das auf aktuellster Hardware.

Zitat der Quelle : "Die ROMs der Module werden vom Adapter nur an einen auf dem PC gestarteten Emulator übergeben und dort ausgeführt - das Gerät meldet sich als herkömmlicher Massenspeicher und zeigt die ROMs der Module an. "

Ich persönlich hab noch ein Flat-TV gekauft, der ein Scart-Eingang hat, also reicht mir Ebay wo ich Retro-Konsolen als Original für kleines Geld kaufen kann. (Was mir nix bringt, da ich eh fast alle besitze).

@ ruckzuckzackzack

Eine Wii ist deshalb so ein Erfolg weil man sie in Gesellschaft spielen kann. Diese "schöne Grafik ist alles" Spiele bedeuten doch nur, durch die Gegend zu hopsen und ein Computergegner abzuknallen, oder im Netz ein den ich nicht kenne.

Da schieße ich lieber mit Strichmännchempanzer auf mein Gegner der neben mir sitzt, und höre mir seine Flüche an.

Aber ich bin auch was älter. Und leide nebenbei auch noch an einer Art Krankheit die mich dazu bringt das mir von 3d-Grafik übel wird, also Brechreiz und Schwindelgefühle)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
05.01.2012 15:10 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das video ist vom 30. september 2011: verkauft wird es von dem bei gamestar genannten shop seit 27.12.2011 - ganz schön lahm von der berichterstattung her...

und illegale roms hin oder her - wenn das wirklich irgendwen ernsthaft interessieren würde, gäbe es die romseiten gar nicht mehr. die gibt es seit vielen jahren. nicht eine einzige wurde jemals hochgenommen. problemlos per suchmaschine zu finden. es wird also definitiv geduldet.

cool finde ich nur, dass man so spielstände von den modulen sichern kann. allerdings habe ich bis jetzt noch keins (snes & megadrive), wo die batterie schlapp gemacht hätte. in den 90ern haben offensichtlich einige hersteller die geplante obsolenz vergessen. :)
Kommentar ansehen
06.01.2012 21:57 Uhr von gmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Box ist nicht weiter als ein Spielmodulkopierstation. Da es als Laufwerk erkannt wird, hat es den Vorteil das man halt auch direkt die Spiele spielen kann. Aber im Grunde genommen ist es unnötig, da man auch so die Roms im Internet bekommt. Für den Normalnutzer ist der einzige Vorteil, dass es als Controlleradapter für Retrokonsolen dient.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?