04.01.12 11:38 Uhr
 4.295
 

Homosexuelles Paar im Zuge einer Hetzkampagne als "Kinderschänder" tituliert

In Bonn findet gegen Richard P. und seinen Lebensgefährten eine Hetzkampagne statt. Zuerst wurden die Blumen des homosexuellen Paares vergiftet. Anschließend wurde die Post geklaut und Telefonterror veranstaltet.

Doch nun nimmt die Hetzkampagne gegen die Beiden immer größere Formen an. Es wurden Flugblätter verteilt, auf denen die Männer als "Kinderschänder" bezeichnet werden.

Der Verdacht richtet sich gegen einen älteren Mann, der die Männer anfangs noch grüßte, bis er merkte, dass sie ein Paar sind. Die Polizei untersucht den Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paar, Homosexualität, Kinderschänder, Hetze
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2012 11:41 Uhr von culturebeat
 
+51 | -162
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:46 Uhr von culturebeat
 
+6 | -124
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:49 Uhr von Wompatz
 
+80 | -9
 
ANZEIGEN
@culturebeat: Wieder so ein Dummquatscher...ich lass es bleiben, euch kann man doch nicht dazu bewegen tolleranter zu sein.

Lesben okay, Schwule nicht, wo liegt da die Logik? In deinem kleinen P****???

Troll Dich!
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:57 Uhr von Wompatz
 
+54 | -23
 
ANZEIGEN
Also ich glaube jetzt hackt es?!
Du maßt dir an Pädophile und Homosexuelle auf eine Stufe zu stellen? Zwei Männer (volljährig) wissen doch was sie tun, aber wenn ein 40-jähriger eine 13-jährige mit Geld lockt weiß die doch garnicht was sie tut?

Sogar Tiere können homosexuell sein und werden sie deswegen von Ihren Artgenossen gefressen? NEIN, weil sie es hin nehmen!!!

Ich wünsche dir echt einen schwulen Sohn, damit das endlich mal in dein kleines Hirn reingeht, dass sowas jeden "treffen" kann. Das ist LIEBE und VOLLKOMMEN NATÜRLICH!!
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:59 Uhr von EyeOfTheDark
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
@Elektrosmog: Sind dann Lesben in deinen Augen auch mit Pädophilen gleichzusetzen?
Oder nur die "typisch homosexuellen" Schwulen?

[ nachträglich editiert von EyeOfTheDark ]
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:02 Uhr von Nasa01
 
+31 | -25
 
ANZEIGEN
Wer mit Homosexuellen: nichts am Hut hat, ist intolerant.
Weit verberbreitete Meinung bei SN-Usern.
Hat aber mit intolerant sein nichts am Hut.
Für manche ist einfach der Anblick zweier sich küssender Männer schlicht und einfach ekelerregend.
Das ist eben Sache der persönlichen Einstellung und der Erziehung.
Hat mit Intoleranz wenig zu tun.
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:10 Uhr von EyeOfTheDark
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
@Nasa: Es sagt ja keiner, dass man gleich intolerant ist, weil man nicht gerne dabei zuschaut wie 2 Männer sich küssen.
Aber bitte lies nochmal den ersten Kommentar von culturebeat und sage mir dann, ob das nicht doch sehr intolerant von ihm ist.

[ nachträglich editiert von EyeOfTheDark ]
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:28 Uhr von HartzFear
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn bis jetzt alle Kinderschänder schwul waren, fresse ich einen Besen. Soein Bullshit. Bisschen toleranter schwulen gegenüber zu sein tut niemandem weh. Ich sehe "fetten" in der Stadt auch nicht gern beim mampfen zu, na und? Deshalb sollte man das jetzt verbieten, und unnatürlich ists auch, oder wie? Soein Quatsch.
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:32 Uhr von Wompatz
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Das kannst du nicht ernst meinen, oder?

Hier versammlt sich mal wieder echt die Elite von SN...eine Gerhinzelle und die wird schön reihum gegeben, damit jeder einen noch dümmeren Kommentar schreiben kann als derjenige davor...
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:34 Uhr von killozap
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Nun, ich muss nichts: mit Homosexuallen am Hut haben, kann aber trotzdem tolerant sein. Wenn sich ein Paar in der Öffentlichkeit (Egal, Homo oder Hetero) absolut heftigst knutscht, so kommt das halt nicht bei allen Leuten gut an. Und Toleranz ist es auch, wenn man als Paar eben Rücksicht nimmt und nicht zu jeder Gelegenheit die Zungen spielen lässt.
Wer also zur Provokation sein Liebesleben in der Öffentlichkeit auslebt, der hat den begriff Toleranz echt zu einseitig gesehen.
Aber nirgends in der Quelle steht, dass hier in der Öffentlichkeit geknutscht wurde. Und über Widernatürlichkeit von Homosexualität, da sollten wir eigentlich drüber hinaussein
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:49 Uhr von Marvolo83
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja, Homosexualität widernatürlich und so Haare schneiden oder Fingernägel schneiden ist auch wider der Natur, weil Haare so und so ausfallen würden, Fingernägel würden aber einer gewissen Länge auch brechen...
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:53 Uhr von EyeOfTheDark
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: "Es ist erwiesen (!), dass Homosexualität und Pädophilie a priori nichts miteinander zu tun haben. Wir wissen natürlich, dass es Paedopilie bei heterosexuellen und homosexuellen Menschen gibt! Doch bei homosexuellen Männern ist Pädophilie eher weniger häufig ist als bei heterosexuellen. Mit einer Ausnahme: in der römisch katholischen Kirche!"
Quelle: http://www.sexualmedizin-linz.at/...
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:03 Uhr von Serverhorst32
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
EyeOfTheDark: "Es ist erwiesen (!), dass Homosexualität und Pädophilie"

Wer hat das wann wie und wo bewiesen? So eine Aussage kann ja erstmal jeder Treffen. Ich kann auch sagen, es ist erwiesen (!!!), dass EyeOfTheDark nicht weiter als 3 zählen kann. Ist die Aussage deshalb richtig?

Wenn man jemanden was Sexualität angeht überhaupt nicht trauen kann, dann sind es doch genau die Ärzte und Wissenschaftler, welche dafür gesorgt haben, das bis vor nicht allzulanger Zeit Homosexualiät ein Straftatbestand war und sogar als psychische Krankheit gewertet wurde.

***

Diskriminierung ist IMMER scheisse, egal ob man Homosexuelle, Pädophile oder sonstwas diskriminiert. Jeder Mensch sollte die FREIHEIT haben, so zu leben wie er möchte und nicht von anderen wegen deren Moralvorstellungen diskriminiert werden.

In Griechenland oder bei den Römern war es üblich als Mann Sex mit kleinen Jungs zu haben, das war gesellschaftlich akzeptiert und normal. Dafür wurden später Homosexuelle als psychisch Krank und Minderwertig verfolgt und ermordet. Heute ist es gerade so, dass Homosexualität fast schon "modern" ist und wir sogar TV Sendungen über sie haben (bsp. Queer as Folk) oder Politiker (Wowereit) die ganz offen damit umgehen aber dafür ist das neue Feindbild für viele die Pädophilen die jetzt am besten verfolgt und ermordet werden müssten. Oder bei ganz alten Menschen oder religiösen Fanatikern teilweise eben immernoch Homosexuelle.

Was legal oder illegal ist, was moralisch ok oder verwerflich ist hängt immer davon ab in welcher Zeit man gerade lebt. Alleine da sollte einem schon zu denken geben ob die eigenen Vorurteile wirklich sinnvoll sind oder ob man nicht einfach etwas toleranter gegenüber ALLEN Menschen sein sollte.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:06 Uhr von Nasa01
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@EyeOfTheDark: <Es sagt ja keiner, dass man gleich intolerant ist, weil man nicht gerne dabei zuschaut wie 2 Männer sich küssen.
Aber bitte lies nochmal den ersten Kommentar von culturebeat und sage mir dann, ob das nicht doch sehr intolerant von ihm ist.>

"Es ist ekelhaft, Männern öffentlich beim Küssen zuzuschauen.

Das ist eine weit verbreitete Meinung, viele trauen sich nur nicht, das zuzugeben.

Was die in den eigenen vier Wänden machen, geht uns dagegen nichts an. "

@Culturebeat hat das selbe gesagt wie ich.
Er hat nur andere Worte dazu benutzt, aber der Sinn bleibt der gleiche.

@DerBelgrad hat´s mit dem Kommentar über Deinem auch sehr gut getroffen. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
na, die üblichen Verdächtigen geben sich ja wieder alle Mühe sämtliche Klischees zu bestätigen.

Da dürften Toleranz und Intelligenz in der selben Größenordnung liegen...nur bei SN um zu pöbeln, zu stänkern und zu hetzen.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:07 Uhr von zkfjukr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
danke: serverhorst!
ich glaube "richtiger" gehts nicht ;)
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:18 Uhr von c3rlsts
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich will Pädophilie ja nicht gut heißen aber das ist genau so natürlich wie Homophilie.
Z.B. unter Walrossen ist es sehr verbreitet, dass sich die obersten Männchen über die jungen Weibchen hermachen.
Das ist natürlich schon ein krasses Beispiel, aber ich wollte es mal einwerfen, weil viele hier schreien, dass das wider der Natur sei ;)

Und zur Homosexualität in der Natur: Es wurde nun mehrfach beobachtet, dass sich 70-80% aller Gazellen nur zur Fortpflanzung kurzzeitig auf heterosexuelle Beziehungen einlassen, und sonst ihr Leben lang homosexuell verbringen.

Ich finde, man darf nicht einfach analog zwischen "hetero" und "homo" unterscheiden. So eine Einteilung ist einfach nicht möglich. Ich kenne viele Heterosexuelle, auch welche von denen man das garnicht erwarten würde, die sagen, sie hätten auch mal Interesse an einer homosexuellen Beziehung - einfach aus Interesse oder Lust an Neuem. Wäre doch nur jeder so aufgeschlossen und nicht voller Vorurteile ;)
Dieses Bild triffts ziemlich gut:
http://i.imgur.com/...

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:21 Uhr von EyeOfTheDark
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mich hat: seine Ausdrucksweise gestört.
Du hast wenigstens ein gewisses Niveau gewahrt, bei culturebeat ist von ekelhaft die Rede, das klingt für mich so, als hätte er generell etwas gegen Schwule.

@Serverhorst32
Ich hab nochwas gefunden:
"Es gibt da kaum verlässlich Studien zu, eine Sache die ich gefunden hab ist das: Die Los Angeles Times führte 1985 eine Studie mit 2 628 Erwachsenen in den USA durch. Davon waren 27% der Frauen und 16% der Männer früher sexuell belästigt. Sieben Prozent der Mädchen und 93% der Männer wurden von Erwachsenen des gleichen Geschlechts belästigt. Das bedeutet, dass 40% der Kindesbelästigung von Homosexuellen verbrochen wurde. (Los Angeles Times, 6.-25. August 1985)”

Ist wohl kaum untersucht worden, allerdings muss man ja auch sehen, dass Homosexualität und Pädophile ganz andere Neigungen nach sich ziehen, somit besteht für mich da logischerweise kein Zusammenhang.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:23 Uhr von Kappii
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: "aber dafür ist das neue Feindbild für viele die Pädophilen die jetzt am besten verfolgt und ermordet werden müssten"

Es ist egal welche Moral und Ethikvorstellungen eine Gesellschaft hat, aber die Freiheit eines Menschen sollte da aufhören wo die Freiheit eines anderen anfängt.

Oder bin ich intolerant wenn ich Serienmörder diskriminiere, nur weil ich versuche ihre Freiheit einzuschränken andere Menschen zu töten?
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:29 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Oh je ...... :D Wer war es ? Wer hat vergessen den Stein wieder vor die Homophielen-Höhle zu rollen !

Der soll Sie jetzt auch wieder einfangen ..... Bitte !
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:30 Uhr von Alexis75
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Alles ist natürlich: @Wompatz
Wenn ein 40 Jähriger eine 13 Jährige lockt hat dies nichts mit Pädophilie zu tun. Die Definition Pädophilie ist Sex mit Kindern die noch nicht die Pubertät erreicht haben.

Auch Tiere sind Pädophil. Es sind sogar unsere nächsten Verwandten. Die Bobnobos. Die treiben es sogar mit neugeborenen.

Pädophilie ist auch menschlich also etwas natürliches.
Dies heisst aber nicht, dass unsere Gesselschaft dies akzeptieren muss.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:32 Uhr von c3rlsts
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Kappii: Es gibt auch einvernehmlichen pädophilen Geschlechtsverkehr. Das sollte man nie vergessen!
Natürlich gibt es auch pädophile Vergewaltiger - wahrscheinlich sogar prozentual mehr, weil dieses Bild gesellschaftlich nicht wirklich akzeptiert ist - aber dennoch darf man das nicht gleich auf alle übertragen.

Wenn ein 12 jähriger Junge (um hier mal beim beliebten Homo-Pädo-Beispiel zu bleiben) nichts dagegen hat, Sex mit einem weitaus Älteren zu haben, und er dabei nicht zu Schaden kommt... wieso sollte das dann verboten sein? Wieso sollten beide das nicht dürfen? Hier wird niemand in der Freiheit eingeschränkt - beide möchten es.

PS: Ich möchte hier keines Falls Kinderschänder beschützen o.Ä.! Solchen Leuten gehört zurecht eine sehr harte Strafe auferlegt! Aber es darf nicht immer gleich Generalisiert und in Schubladen gesteckt werden ;)

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:32 Uhr von culturebeat
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:42 Uhr von Götterspötter
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
culturebeat ???? Darf ich dich einmal höflich fragen wie alt du bist ??

Darfst du hier überhaupt schon mitdiskutieren ??
Mutti hat dir das bestimmt schon mehrmals verboten, weil erst die Hausaufgaben fertig sein sollen. bevor der Computer eingemacht werden darf :)

Oder ?
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:48 Uhr von Nasa01
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht: könnten wir in dieser Runde doch mal die Pädophilen außen vor lassen?
Alldieweil die rein gar nichts mit den Homosexuellen gemein haben.
Äpfel - Birnen.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?