04.01.12 09:44 Uhr
 785
 

Anonymous-Portal Nazi-Leaks: Politiker und Polizisten im Visier

Im Zuge der "Operation Blitzkrieg", bei der Hacker rechtsgerichtete Internetseiten angreifen, wurde das Online-Portal Nazi-Leaks von Anonymous gegründet (ShortNews berichtete). Die Website "Stoppt die Rechten", die von österreichischen Grünen betrieben wird, hat nun mit der Auswertung der Daten begonnen.

So wird davon ausgegangen, dass die veröffentlichten Daten, bei denen es sich unter anderem um Spender/innen der NPD handelt, echt sind. In der Kundendatenbank des Versands "Thor Steinar" wurde auch der FPÖ-Politiker Mathias Venier gefunden.

Bei "Thor Steinar" haben offenbar auch österreichische Polizisten Bestellungen getätigt. Dies wird aus den Mailadressen mit der Endung "@polizei.gv.at" abgeleitet. "Thor Steinar" erfreut sich hoher Beliebtheit wegen dem Vertrieb von "nordischen" Symbolen und Stilelementen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Nazi, Visier, Portal, Anonymous, Thor Steinar
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2012 09:58 Uhr von Wompatz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alles "Storch Heinar" oder was?:-D

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.01.2012 10:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hoffe als nächstes werden alle Amazon-Kundendaten veröffentlicht, denn da haben sicher etliche Rechtsradikale eingekauft!

Wehret den Anfängen!....


Ich bin Fan von keltischen Motiven, mache ich mich damit auch irgendwie strafbar? Weiß da zufällig jemand Bescheid?
Kommentar ansehen
04.01.2012 10:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: und Thor Steinar verkauft solche Klamotten mit verbotenen Zeichen?
Kommentar ansehen
04.01.2012 10:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
"Kann den Anlass deiner Frage nicht nachvollziehen"

Wer legt fest, welche Kunden welcher Firma als rechtradikal zu gelten haben?

Ich kenne Thor Steinar auch nicht, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die dort Hakenkreuz-Strickjacken verkaufen.

Genausogut könnte man alle Leute als Rechtsradikale abstempeln, die in den Film "Thor" gegangen sind....oder eben Amazon-Kunden. Immerhin kann man dort "Hitlers Mein Kampf" bestellen.


Ich finde diese Hexenjagd alles andere als eine glorreiche Idee.
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: "Mir persönlich ist es vollkommen egal wie sich jemand anzieht. Aber Kleider machen Leute. Wenn ich in der Freizeit unterwegs bin halten mich viele Leute für eine Hiphop-Anhängerin... Dabei kann ich nichts mit dieser Musik anfangen und höre mehr Rock/Metal. Nur sind halt die Hiphoper-Klamotten (für mich) gemütlicher als die der Rocker/Metaler..."

Und das gibt dir jetzt nicht zu denken?

Mal übersetzt:
"Wenn ich in der Freizeit unterwegs bin halten mich viele Leute für eine Rechtsradikale... Dabei kann ich nichts damit anfangen und bin eigentlich links eingestellt. Nur sind halt die Thor-Steinar-Klamotten (für mich) gemütlicher als die der Linken."


"Wenn bis auf entsprechende Gruppierungen keiner die Marke trägt ist es doch mehr als eindeutig oder?"

Ist das tatsächlich so?
Und was ist mit der Marke Londsdale?

"Natürlich muss es im Endeffekt nicht stimmen..."

Jo, und die "paar" kollateralen Falschverdächtigungen nimmt man dann gutmenschlich hin, passt schon...?


Naja, kann man nur hoffen, das als nächstes nicht H&M oder C&A dran sind...und dass die den vermeintlichen Rechtsradikalen nicht eine Armbinde mit nem Symbol drauf verpassen....
Kommentar ansehen
04.01.2012 11:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: "Nein, nicht wirklich. warum sollte auch."

Ja, das dachte ich mir fast...

Lies dir doch nochmal die News in Ruhe durch.

Hier sollen/werden Leute an den öffentlichen Pranger gestellt, weil sie Klamotten einer bestimmten Marke kaufen.

"dabei spiegelte unsere kleidung in keinster weise unserer polit. einstellung wider.
schon mal eine bomberjacke angehabt? gemütlich und warm die dinger. meine empfehlung! schon mal springerstiefel angehabt? noch nie solch ein stabiles festes schuhwerk an den füßen gehabt. meine empfehlung!"

Jo, und nu stell dir vor, du findest nach so einer Aktion deinen Namen (evtl. mit Foto) im Internet als "anerkannter Rechtsradikaler" wieder....


"Wie heißt es so schön: Keine voreiligen Schlüsse ziehen... "

Ja, da sind wir ja einer Meinung.
Kommentar ansehen
04.01.2012 12:18 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Immer her mit den Daten das ist sehr gut Die Kunden Daten von thor und steinar hatte ich auch mal die waren frei im netz wenn nicht noch immer email adressen bilanzen email adressen der vertreiber...
War lustig
Kommentar ansehen
04.01.2012 14:00 Uhr von ElChefo
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
...frag ich mich doch bei all der Begeisterung, die hier (noch) herrscht über solche und ähnliche Veröffentlichungen:

Wer hat diesen Kreis von Dahergelaufenen, unabhängig von ihren fachlich durchaus gegebenen Qualifikationen, dazu mandatiert, irgendwelche Daten auszuforschen und zu veröffentlichen?

Ich will da ja keinem vor seine Jubelparade pinkeln (.... ehrlich gesagt, eigentlich doch...) aber wenn da die üblichen Reiznamen wie Facebook, Google, Microsoft etc stehen würden, die irgendeine Kampagne zur Erhebung personenbezogener Daten starten, dann wäre der Aufschrei gross. Aber hier, wenn es natürlich um die bösen Rechten geht, ist das was anderes? Wer legt denn die Grenze fest, ab wann man einer der veröffentlichungswürdigen Rechten und ab wann man "nur" ein Feld-, Wald-, und Wiesenrechter ist? Wer zieht die Trennung zwischen Patriot und Extremist?

Liebe Leute, das sind Fragen, die ihr euch bitte mal stellen solltet.

Heute mögen wir schweigen, weil es nur die Nazis betrifft.
Morgen mögen wir schweigen, weil es die Rechten betrifft.
Übermorgen schweigen wir, weil es ja nur die Konservativen sind.
...und in einer Woche trifft es dann vielleicht die linken Radikalen. Da schweigen wir dann auch. Vielleicht lachen wir uns sogar ins Fäustchen. Aber nach dem nächsten Mal Fähnchen im Winde drehen, tja...
...ganz am Ende, da wird niemand mehr da sein, der den Mund aufmachen könnte, wenn nämlich IHR geholt werdet. Da wird für euch niemand mehr übrig sein.


PS: BoscoBender
Wenn du tatsächlich im Besitz solcher Daten warst oder bist, denke mal kurz drauf rum: Du hast hier soeben gestanden, von Straftaten zu wissen ohne sie angezeigt zu haben. Schön blöd. Also gehen wir im optimalen Fall davon aus, das dein Post nur Geschwätz ist. Wäre besser für dich.
Kommentar ansehen
05.01.2012 08:42 Uhr von Ayouni
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Freut mich immer, wenn: Rechtsextreme, Rechtspopulisten, die Schmocks in Israel und Washington oder deutsche Nationalisten auf die Fresse kriegen. Ob´s dabei legal zugegangen ist? ... egal! :D
Kommentar ansehen
05.01.2012 08:55 Uhr von One of three
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Der.Blonde, Ayouni: @ Der.Blonde
"Am Besten rechtzeitig bei der örtlichen Antifa-Gruppe nachfragen, was euch erlaubt ist, zu tragen"

Wart mal ab, dauert nicht mehr lange dann kannst Du das in Deinem örtlichen Antifa-Blockwartbüro nachfragen ...


@ Ayouni
Ist es auch egal wenn einer der Aufgezählten nur laut einer E-Mail- oder Newsletter/Kunden-Liste "auf die Fresse" bekommen hat und in Wirklichkeit nichts damit zu tun hatte?
Kommentar ansehen
05.01.2012 09:23 Uhr von Ayouni
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Was soll´s! Opfer müssen gebracht werden! Die sollen froh sein, dass die keinen Hausbesuch von der Hände-Abhacker-Gang kriegen ... dann würden die sich 3 mal überlegen, wo sie ihre E-Mail hinterlassen!
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:01 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ayouni: Mal sehen, wie mutig-markant deine Sprüche sein werden, wenn die Hände-Abhacker-Gang vor deiner Haustür steht, weil findige Hacker SN-Accounts offenlegen.
Kommentar ansehen
05.01.2012 10:10 Uhr von Ayouni
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Da mach ich mir keine Sorgen :D

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?