04.01.12 06:53 Uhr
 137
 

USA: Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl - Kopf-an-Kopf-Rennen zeichnet sich ab

Nach den ersten Vorwahlen der Republikanischen Partei in den USA scheint sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Kandidaten abzuzeichnen. Der TV-Sender CBS berichtete, dass nach Auszählung nahezu aller Wahlbezirke sich kein Kandidat durchsetzen konnte.

So erhielt der Ex-Gouverneur von Massachusetts Mitt Romney etwa 25 Prozent der Stimmen. Ex-Senator Rick Santorum erhielt ebenso 25 Prozent der Stimmen. Der dritte Kandidat Ron Paul erhielt 21 Prozent der Stimmen.

Die Wahlen in Iowa könnten entscheiden, welcher der drei Kandidaten die unentschlossenen Wähler auf seine Seite ziehen kann. Eine Vorentscheidung könnte im März am "Super Tuesday" fallen. Dann wird in mehreren US-Bundesstaaten gewählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mitt Romney, Präsidentschaftswahl, Iowa, Rick Santorum
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2012 13:49 Uhr von Senfgeist
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Verf***** USA... jeder weiß doch, das keine Wahl dort mit rechten Dingen zugeht. Die schneidern sich alles so, wie sie es brauchen und das Volk denkt, es sei ein feiner Anzug!
Kommentar ansehen
04.01.2012 17:13 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: "Nach den Aussagen, die ich bislang von dem gehört habe, ist der vollkommen geisteskrank."

Das ist noch eine sehr milde Umschreibung besagter Person.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?