03.01.12 21:23 Uhr
 526
 

Dossier über Einkünfte von Abgeordneten in Europa deckt Top-Verdiener auf

Vergleiche der Einkünfte von Abgeordneten in Europa wurden von einer italienischen Kommission veröffentlicht. Dabei stellten sich bei sieben europäischen Ländern als Spitzenverdiener die italienischen Politiker heraus.

Neben Italien wurden die Gehälter von Abgeordneten aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Niederlande, Österreich und Belgien aufgelistet. Alleine bei der Grundvergütung liegt Italien mit 11.283 Euro vorne. Dies bekommt jede(r) der 630 Abgeordneten. 11.550 Euro erhält jede(r) der 315 Senatoren.

Die Nebeneinkünfte steigert das Monatseinkommen der Italiener nochmal um 3.503 Euro. Deutsche Abgeordnete erhalten ein monatliches Grundgehalt von 7.668 Euro, allerdings mit dem höchsten Tagegeldern und Diäten aller Länder. Bürokosten werden zusätzlich bezahlt. Die geringste Gage bekommen Spanier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Top, Abgeordneter, Verdiener, Dossier
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 21:23 Uhr von LuckyBull
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wen es genauer interessiert, bitte in der Originalnews Einblick nehmen. Sie ist zu umfangreich, die jeweiligen Gehälter der Abgeordneten und die der Senatoren aufzulisten. Fest steht, dass es natürlich unfair und populistisch ist, diese Gehaltslisten dem gemeinen Volk unter die Nase zu halten...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?