03.01.12 18:21 Uhr
 367
 

München: Vor Polizistinnen ließ Mann seine Hose fallen

Am Münchner Hauptbahnhof führten zwei Polizeibeamtinnen eine Personenkontrolle bei einem 26-Jährigen durch.

Die Aktion, die scheinbar ziemlich übertrieben ausgeführt wurde, passierte bereits am 17. Dezember, wurde jedoch jetzt erst bekannt. Der Mann hatte auf das Verlangen nämlich in drastischer Art und Weise reagiert: Er ließ seine Hose bis zum Boden fallen und zeigte alles.

Inwieweit die Beamtinnen auf dieses Blankziehen des Geschlechtsteils reagiert hatten, geht aus dem Polizeibericht nicht hervor. Bekannt wurde nur, dass er auf der Polizeiwache verhaftet wurde. Er stand auf der Fahndungsliste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, München, Fahndung, Hose
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?