03.01.12 16:41 Uhr
 178
 

Frankreich: Alle 58 Atomkraftwerke bleiben am Netz

Durch Stresstests wurde die Sicherheit der französischen Atomkraftwerke überprüft. Sämtliche Anlagen, auch das an der Grenze zu Deutschland gelegene, uralte AKW Fessenheim, dürfen weiter betrieben werden.

Falls sich in Fessenheim ein schwerer Störfall ereignet, könnte auch der Rhein radioaktiv verseucht sein. Die nur 1,5 Meter dünne Betonplatte unter dem Reaktor könnte leicht durchschmelzen und das nukleare Material in den Rhein entweichen entlassen.

Deutsche und Schweizer setzen sich seit Fukushima gemeinsam für die Abschaltung von Fessenheim ein. Das Kraftwerk soll jedoch weitere zehn Jahre am Netz bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: culturebeat
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Netz, Atomkraftwerk, Stresstest, Laufzeit
Quelle: www.tagesschau.sf.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 16:41 Uhr von culturebeat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Rhein ist der längste Fluss Deutschlands und die Quelle des Trinkwassers mehrerer deutscher Grossstädte.

Die Verseuchung durch in Folge von Explosionen wie Fukushima entwichene Gase und Rauch/Staub könnte anders als die Wasserverschmutzung auch Berlin und Hamburg erreichen.
Kommentar ansehen
03.01.2012 17:09 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift ist falsch: Frankreich hat bei weitem keine 58 Atomkraftwerke. Damit ist die Anzahl der Reaktoren gemeint, von denen ein AKW durchaus mehrere haben kann.
Kommentar ansehen
03.01.2012 19:39 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
warum sollten die auch: offline gehen - die franzosen müssen doch den strom in zukunft nach deutschland liefern, da wir so grün=dumm waren sie abzuschalten...
aber keine sorge, uns kann nix passieren, bei uns gibts keine akws und der strahlung wird an der grenze die einreise verweigert...keine papiere...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?