03.01.12 15:01 Uhr
 621
 

Frankreich: Dem Ministerium für Kultur und Kommunikation wird Filesharing vorgeworfen

Die Webseite YouHaveDownloaded.com hat in einer Auflistung gezeigt, dass 250 IP-Adresse, die auf das französische Ministerium für Kultur und Kommunikation zurückzuführen sind, im November 2011 illegales Filesharing betrieben haben.

Dabei sollen neben Pornofilmen auch Kinofilme, TV-Serien, Video-Spiele und Software heruntergeladen worden sein.

Das Ministerium erklärte allerdings, dass es technisch nicht möglich sei im Élysée-Palast illegale Downloads zu tätigen. Unklar ist allerdings, ob diese technische Einschränkung auch schon im November 2011 galt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Vorwurf, Filesharing, Ministerium
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?