03.01.12 13:48 Uhr
 1.056
 

Skispringen: Wird Publikumsliebling Martin Schmitt jetzt endgültig zur Lachnummer?

Skisprunglegende Martin Schmitt muss zurzeit viel Kritik und Häme einstecken. Nach seinem katastrophalen Abschneiden bei der Vierschanzen-Tournee wurde viel über seinen Rücktritt spekuliert.

Doch Schmitt denkt nicht ans aufhören. So will er trotz allem noch an einigen Weltcupspringen teilnehmen. Sein Manager betonte, dass Schmitt sich erst im kommenden Sommer über den weiteren Verlauf seiner Karriere Gedanken machen werde.

Sven Hannawald, selbst eine Skisprungikone, sieht Schmitt ebenfalls auf dem absteigenden Ast.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rücktritt, Skispringen, Vierschanzentournee, Martin Schmitt
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 14:06 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: bin zwar selber dafür, dass er aufhören sollte, aber er scheint trotz allem weiter Spaß zu haben, an dem was er tut. Mal sehen wann die Bild auf Schumi umsteigt...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
03.01.2012 14:06 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat doch wohl das Recht weiter teilzunehmen . Muß den jeder
der nicht mehr an der Spitze steht gleich als Lachnummer
bezeichnet werden . Er soll den Zeitpunkt selbst bestimmen ,
wenn esIhm nichts mehr bringt . Lachnummern sind wohl eher
Sportler die nach vielen Jahren ihr Geld verprasst haben ,
und sich für ein bisschen Gage vorführen lassen
Kommentar ansehen
03.01.2012 17:47 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ: springt von allem schon am längsten, Bild muss natürlich wieder übertreiben. Hätte Schmid die Bild besser per Handy unter Druck gesetzt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?