03.01.12 12:44 Uhr
 865
 

"terre des hommes": Zahl der getöteten Babys steigt an in Deutschland

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 16 Säuglinge kurz nach der Geburt getötet. Das berichtete die Hilfsorganisation "terre des hommes" (tdh) in ihrem heute vorgestellten Jahresbericht. Zugleich ist auch die Zahl der ausgesetzten Babys gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen.

So sind nach Darstellung des Kinderhilfswerks neun Neugeborene lebend aufgefunden worden, nachdem sie ausgesetzt wurden. Gegenüber 2010 sei das ein Anstieg von 50 Prozent. Bernd Wacker von tdh bezeichnete die Entwicklung als "bestürzend". Er befürchtet eine deutlich höhere Zahl.

Wacker kritisierte die politisch Verantwortlichen, da es keine offiziellen Statistiken gebe. Im Zehn-Jahres-Vergleich relativiert sich allerdings der "bestürzende" Trend wieder etwas. So wurden im Jahr 2011 17 ausgesetzte Babys tot und 14 lebend aufgefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Kind, Zahl, Tötung, terre des hommes
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen
Kairo: Zehn Fußball-Ultras wegen tödlichen Krawallen zu Tode verurteilt