03.01.12 09:59 Uhr
 987
 

Polnischer Botschafter gibt Deutschen die Schuld an Autodiebstählen

In Brandenburg wurden im Jahr 2010 rund 4.100 gestohlene Autos nach Polen verschoben. Allein in Berlin wurden über 3.500 Fahrzeuge gestohlen, um nach Polen gebracht zu werden.

Nun gibt der polnische Botschafter Marek Prawda den Deutschen die Schuld daran. Er forderte sie auf, mehr für die Prävention zu tun und fragte neckisch, ob es nicht zu einfach sei, in Deutschland Autos zu stehlen.

Auf diese Aussage reagierte das brandenburgische Innenministerium verärgert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuld, Ärger, Botschafter, Reaktion, Ministerium
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 10:10 Uhr von Lichqueen
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
lol der soll seinen polen da mal lieber erklären, das man sowas nicht MACHT -.- idiot
Kommentar ansehen
03.01.2012 10:42 Uhr von Götterspötter
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Als Pole wäre ich jetzt: aber ziemlich "angepisst" von dem Botschafter ....

Er bestätigt damit ja das Gerücht - das "alle Polen" notorische Autoknacker sind .... oder ? :)

so ein Hillbilly ....... das ist genau die Sorte Mensch die auch behaupten würde, das Frauen die vergewaltigt werden selbst schuld sind, weil sie sich zu "aufreizend anziehen" und den Täter zum Opfer macht !!

Deppen gibt es halt überall und hier ist Beweisstück A aus Polen
Kommentar ansehen
03.01.2012 10:47 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jawohl wir sind ja an allem Schuld
(Klimaveränderung,Umweltverschmutzung,Finanzkrise und so weiter).
Er sollte mal darauf achten das seine Landsleute wenn sie in D.weilen nur die Hände aus den Taschen (natürlich die eigenen) nehmen wenn sie arbeiten!
Kommentar ansehen
03.01.2012 11:28 Uhr von Tinnu
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
lol @ strassenmeister: polen und arbeiten? denen kannst du doch beim gehen die schuhe neu besohlen!
Kommentar ansehen
03.01.2012 12:25 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Tinnu das war vor 89 noch so, deswegen gings den Polen auch nicht so gut, heute wenn gut bezahlt wird sind die genauso fleißig wie die Deutschen :)

Wenn man die Grenzen nicht sichert muss man sich über Diebstahl nicht wundern, das ist aber mit allem so, ob Autos ,Metalle und sonstiges wertvolles Zeugs.
Kommentar ansehen
03.01.2012 12:28 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der Herr Botschafter macht sich lustig über seine deutschen Nachbarn . Nun wissen wir was man von uns hält
im lieben Ausland . Selbsbedienungsladen
Kommentar ansehen
03.01.2012 16:25 Uhr von Tinnu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ coffemaker: manche dinge ändern sich nie.
ich hab mal meinen chef gefragt, warum er keine polen einstellen mag. antwort: die sind zu langsam. die sind es nicht anders gewohnt. ist 3-4 jahre her...
ausserdem deckt sich das mit meinen erfahrungen, die schon vor 1989 anfingen und sich bis heute bestätigt haben. deckt sich mit dem diebstahl usw. ich wäre für grenzen dicht und gut.
oder wisst du als sebstbedienungsladen angesehen werden?
nach dem motto: ich darf dich beklauen, hast ja genug und es ist so schön einfach bei dir....

[ nachträglich editiert von Tinnu ]
Kommentar ansehen
03.01.2012 17:26 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt in den staaten, die das schaengener abkommen unterzeichnet haben ein sehr sozial starkes gefälle, und das nützen die sozialschwachen, dank offener grenzen schamlos aus.

hier sollte man dieses abkommen überarbeiten und unbedingt wieder feste grenzkontrollen installieren. es geht ja nicht nur um die leute die autos stehlen, sondern in millionenwerten zigaretten, rauschgift, kinder oder junge frauen über die offenen grenzen bringen um sich finanzielle vorteile zu verschaffen.

die grauhaarigen alten und senile köpfe haben ein abkommen mit so vielen nicht zu vertretbaren gesetzen geschaffen, die die reichen staaten aufgrund mangelden gesetzen nicht bewältigen können und die kriminelle bevölkerung der sozialschwachen länder voll ausnutzen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?