03.01.12 08:49 Uhr
 284
 

Mühldorf: Dreifache Mutter wurde von ihrem Lebensgefährten erstochen

In Mühldorf kam es gestern Morgen zu einem Beziehungsdrama. Dabei erstach ein 22 Jahre alter Mann seine 34 Jahre alte Lebensgefährtin.

Gegen 1.00 Uhr wurde ein Nachbar durch das wütende Geschrei des 22-Jährigen wach. Er sagte: "Die beiden müssen sich wahnsinnig gefetzt haben."

Die beiden müssen sich öfters gestritten haben. Doch diesmal ging der Streit für die Mutter von drei Kindern tödlich aus. Ihr Lebensgefährte erstach sie mit einem Küchenmesser. Die von den Nachbarn alarmierte Polizei konnte den Täter später ohne Probleme festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mutter, Mord, Messer, Mühldorf
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 13:15 Uhr von Marky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@cortexiphan. Ihr seid echt wie kleine kinder.

Sich aufregen wenn andere sowas schreiben, aber selbst nicht besser sein.
Kommentar ansehen
06.01.2012 14:28 Uhr von kiara26
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es war klar, das sowas irgendwann passiert!!! denn jeder der dieses A**** kennt, weiß wie gewaltätig er ist. genauso wie es im bericht der bild heißt, er habe sie geschlagen, ich glaub es ohne mit der wimper zu zucken, denn er macht es immer so, das es niemand mitbekommt, hinter verschloßenen türen!!!!

Hoffentlich sperren sie ihn für immer weg!!!!!

Mein herzliches Beileid an die Familie von Natascha R.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?