03.01.12 07:25 Uhr
 1.066
 

Sex-Comics als Ausdruck der Kunst

Vor Kurzem erregten frivole Sex-Zeichnungen des Komikers Otto für Aufsehen, die als verschollen galten. Doch auch heutzutage werden derartige Comics hergestellt, viele von ihnen gelten sogar als Kunst.

Am bekanntesten sind wohl die Manga-Hefte aus Japan, die in den letzten Jahren einen Boom auch in Deutschland erlebten. Aber auch der Film "Kleine Arschloch" von Walter Moers ist für die erotischen Zeichnungen bekannt.

Ihre Ursprünnge sollen die Comics in den Zeichnungen des Kamasutra und in alten, viktorianischen Stichen haben. Doch heutzutage sind Porno-Zeichnungen bereits eine Kunstrichtung geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Kultur, Kunst, Erotik, Ausdruck
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?