02.01.12 20:40 Uhr
 591
 

Griechenland: Stadt verklagt die Türkei wegen Legung von Waldbränden

Die griechische Stadt Zacharo südwestlich von Athen, bei der 2007 30 Menschen durch Waldbrände ums Leben kamen, verklagt die Türkei nun wegen Brandstiftung durch den türkischen Geheimdienst auf Entschädigungen.

Hintergrund ist ein Interview des ehemaligen türkischen Ministerpräsidenten Mesut Yilmaz in einer türkischen Zeitung names "Birgün" mit der Überschrift "Brandstiftung in griechischen Wäldern war ein Staatsgeheimnis". Darin erklärte er, es seien Brände in den 90er Jahren in Griechenland gelegt worden.

Der türkische Ex-Ministerpräsident revidierte kurz nach Erscheinen seines Interviews seine Aussage als Irrtum. Ein ehemaliger Leiter des griechischen Geheimdienstes erklärte Kenntnis von der Verstrickung des türkischen Geheimdienstes in die Waldbrände gehabt zu haben, aber es hätten Beweise gefehlt.


WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Griechenland, Klage, Stadt, Waldbrand
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 20:40 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Die Waldbrände 2007 brachen kurz vor den griechischen Wahlen aus und man kritisierte das von 12.500 Planstellen für die Feuerwehr nur 8.000 besetzt waren. Mehr zu den damaligen Großbränden hier:

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
02.01.2012 20:50 Uhr von Acun87
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
och gottschen: glaube ich kaum.

die türkei hat griechenland bei den großen waldbränden immer bei gestanden, deswegen kann ich mir das nicht vorstellen
Kommentar ansehen
02.01.2012 21:00 Uhr von culturebeat
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
lächerlich: Selbst wenn die Griechen eine Entschädigung einklagen könnten, dürften sie das Geld nicht behalten, weil es alles ihren Gläubigern gehört.
Kommentar ansehen
02.01.2012 21:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Genau der türkische Geheimdienst wollte keine Feuer legen, sondern die Waldbrände bekämpfen *zwinker*

Mesut Yilmaz ist mal wieder einfach nur missverstanden oder falsch übersetzt worden.
Kommentar ansehen
03.01.2012 04:17 Uhr von iarutruk
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@derbelgarath Sehr oft sind die eifrigsten Brandstifter im Kreise der Feuerwehrleute zu suchen!


ist das nicht übertriebe? natürlich gibt es hin und wieder feuerwehrleute, die brände legen, aber nicht sehr oft.
Kommentar ansehen
03.01.2012 23:01 Uhr von sabun
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Ich kann hier mit meinen Namen bürgen, dass zwischen dem Grenzgebiet Bulgarien-Grichenland und der Türkei die türkische Feuerwehr (Feuerwehr der Stadt Edirne)
Immer bei Wald- und Dorfbränden geholfen hat.

Bei Dorfbränden war/ist es üblich dass die Feuerautos und Krankenwagen ohne irgendwelchem Visum und Grenzkontrollen einfach rüberfahren und versuchen den Brand zu löschen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?