02.01.12 20:28 Uhr
 720
 

USA: Erneut setzen sich einige Staaten für medizinisches Marihuana ein

US-Amerikanische Fürsprecher von medizinisch-verwendbarem Marihuana halten derzeit große Stücke auf einen erneuten Versuch, eine Gesetzgebung zu erreichen. Vier Staaten haben an die zuständigen Stellen Petitionen eingereicht, die Marihuana zu medizinischen Zwecken legalisieren sollen.

Kurz vor Weihnachten fragte der Staat Colorado bei der "U.S. Drug Enforcement Administration" an, Marihuana zu reklassifizieren. Sie forderten eine Einteilung in die Gruppe der schweren Schmerzstiller, in der sich auch "Oxycodon" befindet.

Bereits vorher hatten die Gouverneure von Washington, Rhode Island und Vermont einen ähnlichen Antrag gestellt. Obwohl die Bevölkerung dieses Vorhaben großflächig unterstützt, bewerten Experten diesen Versuch immer noch als schwierig, da bereits früher solche Anträge abgelehnt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Droge, Medikament, Marihuana, Petition
Quelle: europe.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 21:51 Uhr von _Illusion_
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal frag ich mich, wo das Problem bei dem Zeugs für medizinische Zwecke liegt.

Ist es wirklich der moralische Grund, da Marihuana ja bekanntlich zu Tod, bedingungsloser Abhängigkeit mit Folge des sozialen Abstiegs, mittelschwerem Schwachsinn und Neigung zu Massenmord führt (Achtung: Ironie) oder ist es die Pharmaindustrie ? :-)
Kommentar ansehen
02.01.2012 22:01 Uhr von _Illusion_
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was ist schon Missbrauch? Wenn es kontrolliert in Krankenhäusern oder von mir aus in kleinen Mengen bei einwandfreiem Nachweis der "Bedürftigkeit" in Apos gibt ... aber naja wie soll man das kontrollieren ... wie soll man die Höhe von Dosierungen angeben ...
Kommentar ansehen
02.01.2012 23:15 Uhr von TwoTurnTablez
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn es einen erhöhten Missbrauch geben würde, niemand hat das Recht mir meinen Rausch zu verbieten. Andere besaufen sich jedes Wochenende, ich rauche gemütlich meine Tüten. Scheiss auf das BTMG, die können mich alle mal! Die sollen dieses wunderbare Stück Natur weltweit legalisieren!
Soo, ich widme mich wieder meinem Haze :D
Legalize it!
Kommentar ansehen
03.01.2012 05:00 Uhr von shainibraini
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
puff puff pooh "Ima nah go a jail, for ganja no mor. Im na go a jail."
Kommentar ansehen
03.01.2012 11:32 Uhr von tulex
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade für Patienten mit Tourette: ist Marihuana ein Segen, selbst bei schwerer Krankheit verschwinden die "Ticks" wenigstens vorrübergehend völlig!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?