02.01.12 18:01 Uhr
 219
 

Berner Oberland: Künstler kreiert riesiges Schweizerkreuz auf der Jungfrau

Auf der Jungfrau im Berner Oberland hat der aus der Schweiz stammende Künstler Gerry Hofstetter ein übergroßes Schweizerkreuz projiziert.

Hofstetter installierte das Projekt aus Anlass zur Feier des 100. Geburtstages der Jungfraubahn in diesem Jahr. Doch nicht nur ein Schweizerkreuz wird sichtbar sein.

So wird es auch eine Lichtinstallation mit dem Bild von Adolf Guyer-Zeller, Gründer der Jungfraubahn, und das Abbild eines Zuges der berühmten Bahn geben.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Künstler, Licht, Jungfrau
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 21:03 Uhr von culturebeat
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
unerträgliche christliche Symbolik: Entweder man strahlt noch einen Halbmond daneben oder man lässt das. Schlimm genug, das Kreuz überall sonst sehen zu müssen wie die Amerikafahne in den USA.

Nicht mal der Vatikan hat ein christliches Symbol im Wappen:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.01.2012 10:45 Uhr von MacGT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je Das Kreuz wird nicht als christliches Symbol, sondern als Schweizerflagge auf den Berg projiziert. Ein Halbmond hat da gleich garnichts verloren. Wenn jemand fordern darf, dann die Italiener, welche den Grossteil zum Bau der Bahn beigetragen haben. Aber es liegt ja in der Natur gewisser Gruppen, nichts zu leisten aber permanent zu fordern.
übrigens sehe ich im Wappen des Vatikans, ohne zu suchen, auf anhieb 7 mal das selbe christliche Symbol, das nur nebenbei..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?