02.01.12 17:59 Uhr
 739
 

Weitere Drohung: Christian Wulff bedrängte sogar Axel-Springer-Chef (Update)

Christian Wulff versuchte sich am 12. Dezember 2011 bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann zu melden, um die Veröffentlichung seiner Hauskredit-Affäre zu verhindern. Da Wulff Diekmann nicht erreichte, sprach er ihm auf seine Mailbox und drohte ihm unter anderem mit "Krieg" (ShortNews berichtete).

Jetzt kam heraus, dass Wulff sich daraufhin sogar bei Mathias Döpfner, dem Vorstandschef des Axel Springer Verlags, meldete. Er bedrängte Döpfner und verlangte von ihm, die Veröffentlichung des Artikels mit Diekmann zu regeln und die Sache aus der Welt zu schaffen.

Würde der Artikel veröffentlicht werden, würden heftige strafrechtliche Konsequenzen drohen. Die ganze Empörung und Drängelei von Christian Wulff nutzte jedoch nichts, da Döpfner sich in die Sache nicht einmischen wollte und nicht nachgab. Einen Tag darauf wurde der Artikel veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Christian Wulff, Drohung, Kai Diekmann, Mathias Döpfner
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 18:02 Uhr von spencinator78
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:23 Uhr von Sir_Waynealot
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Wir brauchen einen vom Volk direkt gewählten Präsidenten und nicht einen aufgezwungen Vasallen, der uns nicht repräsentiert.
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:55 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann gehört abserviert. Merkel macht sich nur noch lächerlich, wenn sie diesen Kerl weiterhin stützt.
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:58 Uhr von killozap
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann: ist absolut nicht mehr tragbar.
Kommentar ansehen
02.01.2012 20:28 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Freunde Habe ich nicht gesagt das der Typ und seine Frau .... Sind die nur für Grosskonzerne reden und viel mehr habe damals Ärger bekommen deswegen und möchte meinen Acc nicht sperren lassen sonst muss der BKA wieder Arbeiten...
Kommentar ansehen
02.01.2012 20:46 Uhr von norge
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eines Staatsoberhauptes: einfach nur unwürdig...
Kommentar ansehen
02.01.2012 20:58 Uhr von Metalian
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Sache wundert mich jetzt etwas.
Man liest in den Kommentaren zu den News mit diesem Thema durchweg nur Forderungen nach Rücktritt.

Wo sind jetzt plötzlich die ganzen Schreihälse, die alle naiven Leser davor warnen, dass die "Bild" doch nur Hetze betreibt.
Nicht ein einziger User ist bisher mit dem üblichen Satz "Ich sag nur Bild!" gekommen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 21:28 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Axel-Springer-Chef" schon gemein, was man der BILD-Zeitung so alles unterstellt.

Doch der Vorwurf, dass Friede Springer eine Transe sei, war bislang noch nicht darunter ;-)

Nicht mal bei Angela Merkel stellt man das Geschlecht in Abrede !

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?