02.01.12 17:12 Uhr
 1.141
 

Nürnberg: Süßes Neujahrsbaby nennt sich Reo Kitagawa

Ganze 2.880 Gramm leicht und 49 Zentimeter groß war der Junge, der auf den Namen einer japanische Comic-Figur hört.

So etwas wäre in Japan nicht möglich gewesen, dass man sein Kind nach der Geburt so lange bei sich haben darf, erzählte der stolze Vater.

Am gleichen morgen kam auch noch Saranda auf die Welt 53 Zentimeter groß, 3.730 Gramm schwer. Die Mutter des Mädchens verließ die Klinik noch in der Nacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Nürnberg, Silvester, Neujahr
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 17:14 Uhr von spencinator78
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
37.30 Gramm? o.O
Kommentar ansehen
02.01.2012 17:15 Uhr von EyeOfTheDark
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt jetzt: zu jeder Stadt eine News wegen einem Neujahrsbaby?
Kommentar ansehen
02.01.2012 17:16 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
37.30 Gramm schwer, war wohl eine Briefmarke.
Lesen hilft...
Kommentar ansehen
02.01.2012 17:22 Uhr von Asgeyrsson
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
wie lang: darf ein Neugeborenes in Japan bei den Eltern bleiben?
Müssen die sofort nach der Geburt in die Samurai- Schule
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:11 Uhr von silent_warior
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch: Die Geburt ist echt toll, aber die Überschriften dazu sollten auch erzählen was dort wirklich passiert ist.

ein + @ eternal_waltz

Das Kind konnte schon sprechen und hatte eine klare Vorstellung wie es genannt werden möchte. :)

Das andere Kind war scheinbar ein Fadenwurm der seinen Weg in die Geburtsstation fand und dort einen Namen bekommen hat.
Klar dass die "Mutter" die Klinik noch in der selben Nacht verlassen hat und das "Kind" nicht mitgenommen hat.
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:24 Uhr von Berry21
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nach der Geburt: Antiautoritäre Eltern haben gerade ein Kinde bekommen.
Auf Nachfrage, ob es ein Junge oder Mädchen sei, sagte der Vater: "Das kann es sich später selbst aussuchen"
Kommentar ansehen
02.01.2012 21:12 Uhr von Gringo75
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
auch hier so n falscher titel
>>Nürnberg: Süßes Neujahrsbaby nennt sich Reo Kitagawa<<

das baby wird sich kaum selbst so genannt haben...

wer verzapft solche titel hier dauernd?

der saftkopf hats auch irgendwo gemacht
Kommentar ansehen
02.01.2012 23:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ipsis: Hast du dir mal das Foto angesehen?

Das sind japaner. Dass die ihr Kind nicht Kurt oder Maria nennen, ist ja wohl logisch, oder?
Kommentar ansehen
03.01.2012 09:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jimboo: Kann mir vorstellen, dass die Japaner ihr Kind nur kurz halten dürfen, bevor es dann sofort auf die Säuglingsstation kommt.
Kommentar ansehen
05.01.2012 11:19 Uhr von harros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nennt sich das baby wird sich ja wohl kaum den namen selbst gegeben haben
Kommentar ansehen
07.01.2012 18:06 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...nennt sich "Neujahrsbaby nennt sich Reo Kitagawa"
Total falsche Überschrift. Ein Baby erhält einen Namen, oder wird auf einen Namen getauft. Aber es gibt sich keinen Namen....

Irgendein Rapper kann sich 50 Cent nennen, das war´s....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?