02.01.12 15:40 Uhr
 378
 

Veränderungen in der Vogelwelt durch frühlingshaften Winter

Die milden Temperaturen in diesem Winter sorgen für einige Veränderungen in der Vogelwelt.

Wie Hans-Jürgen Stork vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) mitteilte, zeigen Spechte und Ringeltauben ein verfrühtes Revierverhalten. Außerdem sind viele Kraniche in Deutschland geblieben, obwohl sie sich eigentlich auf den Weg nach Spanien oder Frankreich machen müssten.

Durch den Klimawandel haben sich die Frühjahrsaktivitäten der Vögel in den letzten 20 Jahren bereits um bis zu 15 Tage nach vorne verschoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Winter, Vogel, Natur, Temperatur
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jupiter-Fotos von NASA-Sonde Juno zu hochauflösendem Film zusammengefügt
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2012 01:43 Uhr von ChampS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ganz korrekt: ich möchte den autor kurz korrigieren.

"Durch den "lauf der Natur" haben sich die Frühjahrsaktivitäten der Vögel in den letzten 20 Jahren bereits um bis zu 15 Tage nach vorne verschoben. "

nur weil sich die natur nicht an den menschlichen kalender hält heißt das nicht das da was schief läuft
Kommentar ansehen
17.01.2012 08:43 Uhr von Nattchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also das was wir jetzt an Klimawandel haben,haben wir vor 10 Jahren gemacht.Ist och kein Wunder das jetzt die Temperaturen so durcheinander laufen.Den letzten richtigen Winter den wir hatten war vor 2 Jahren und das alles nur weil Abgase etc... ohn e Rücksicht auf Verluste in die Luft geblasen wird und wir unsere einzige Welt so kaputt machen.Alles unsere Schuld.Eigentlich traurig wenn man darüber nachdenkt das der Mensch eigentlich genug Intelligenz besizt um die Natur zu schützen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jupiter-Fotos von NASA-Sonde Juno zu hochauflösendem Film zusammengefügt
5. Staffel von House of Cards startet heute
Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?