02.01.12 14:49 Uhr
 169
 

SIM-LEI: Japanisches Elektroauto soll in Serie produziert werden

Mit dem SIM-LEI wurde 2010 ein kleines, aber umso feineres Elektroauto präsentiert, das eine Reichweite von mehr als 300 Kilometer bietet - 2013 könnte das Modell nun in Serie gehen.

Tatsächlich scheinen die Überlegungen zur Serienproduktion schon recht weit vorangeschritten, als erster Termin wird aktuell das kommende Jahr 2013 genannt. Als möglicher Preis kursieren derzeit rund 25.000 US-Dollar durch die Medien, was etwa 19.300 Euro entsprechen würde.

Konzipiert ist der SIM-LEI übrigens als Viersitzer, die Akkus mit 24,5 kWh speichern kaum mehr Energie als Nissan Leaf und Co, bieten aber rund die doppelte Reichweite.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Serie, Elektroauto, SIM
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 16:55 Uhr von silent_warior
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geht doch Selbst wenn die Reichweite effektiv nur 150km beträgt wird denen das Fahrzeug aus der Hand gerissen.

Die Radmotoren (Allrad-Antrieb) sparen Platz im Innenraum und mit 1.6 Tonnen wird dieses E-Auto auch in Europa viel Käufer finden.

Die Modelle der Europäischen Autobauer sind viel zu teuer und es scheint so als ob die großen Firmen keine e-Autos verkaufen wollen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?