02.01.12 14:47 Uhr
 184
 

VW beschäftigt eine halbe Million Mitarbeiter

Bei VW arbeiten circa 500.000 Menschen, das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Nürnberg. Davon sind circa 12.000 Auszubildende. Die Belegschaft ist gerade im Jahr 2011 um 100.000 Beschäftigte gewachsen.

Der Personalzuwachs ergibt sich aus der Zusammenschließung mit Porsche Holding Salzburg (20.000 Mitarbeiter) und des LKW-Herstellers MAN (50.000 Mitarbeiter).

Weltweit entstanden 28.000 neue Arbeitsplätze, davon 7.000 in Deutschland, 11.000 im übrigen Europa und 10.000 außerhalb Europas, vor allem in China, der USA und Indien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kathi1287
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, VW, Mitarbeiter, Porsche, Angestellte, MAN
Quelle: www.auto-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 14:47 Uhr von Kathi1287
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr gut, dass soviele Arbeitsplätze bei VW geschaffen werden konnten.
Außerdem finde ich es gut, dass eine deutsche Automarke so außerhalb Europas so gut dasteht.
Kommentar ansehen
02.01.2012 15:22 Uhr von xevii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bastel da mal eine steuererklärung oder mach eine inventurliste :D haha

thumbs up VW
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:37 Uhr von ratzfatz78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: bin mal gespannt wie das weitergeht mit VW.
Das mit MAN wird ja nicht das letzte gewesen sein
Kommentar ansehen
03.01.2012 10:30 Uhr von Smoothi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde Frage: "Außerdem finde ich es gut, dass eine deutsche Automarke so außerhalb Europas so gut dasteht."

Welcher deutsche Hersteller steht den so schlecht im außerhalb Europas da?

Die deutschen Marken gelten doch nach wie vor als das Non Plus Ultra. Opel hat teilweise etwas zu kämpfen, aber meines Wissens sind BMW, Mercedes, Porsche und Audi (ok...gehören beide zu VW) schon sehr angesehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?