02.01.12 10:43 Uhr
 980
 

Saudi-Arabien: Mann will an Geldautomaten "Mäuse" abheben und bekommt eine echte Maus

Kurioser Zwischenfall an einem Bankautomat in Saudi-Arabien. Ein Mann wollte an einem Bankautomaten Geld abheben. Zu seiner Überraschung krabbelte dann aber eine echte Maus aus der Öffnung.

Kurz nachdem die echte Maus herausgekrabbelt war, kamen außerdem die anderen "Mäuse" zum Vorschein.Allerdings gab es dabei einen Haken:

Die Geldscheine waren dermaßen angeknabbert, dass der Mann dafür keine Verwendung fand und das Geld in der Filiale umtauschen ließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Panne, Maus, Geldautomat
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 11:27 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für "Schlitze" haben die Geldautomaten denn? Kommt wohl vor, damit ein Scheich auch mal schnell 2 Millionen in Bar abholen kann ^^
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:44 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die stellen die Währung um.
Kommentar ansehen
02.01.2012 19:12 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iich denke mal, dass die die schlitze deshalb so groß machen, damit man, sollte es der fall sein, dass man seine bankcard vergessen hat, das geld manuell mit der hand abgreifen kann.

:))))
Kommentar ansehen
03.03.2012 19:59 Uhr von Dark_Apollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommen die Scheine dort als ganze Bündel raus: oder warum ist die Öffnung so groß das gleich eine ganze Maus durchpasst?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?