02.01.12 10:41 Uhr
 2.350
 

Christian Wulff drohte angeblich der "Bild"-Zeitung: Man würde einen "Krieg führen"

Bundespräsident Christian Wulff machte in den letzten Tagen und Wochen Schlagzeilen, als herauskam, dass er sich einen Kredit bei der BW-Bank lieh und nur 0,9 Prozent Zinsen dafür zahlen musste. Der Zinssatz für alle anderen Kunden beträgt jedoch 2,1 Prozent (ShortNews berichtete).

Jetzt kam heraus, dass Wulff versuchte, den erstmaligen Bericht der "Bild"-Zeitung über die Kredit-Affäre mit allen Mitteln zu verhindern. In einem Telefonat drohte Wulff dem kompletten Springer-Verlag mit einem "endgültigen Bruch", sollte die Geschichte erscheinen.

Außerdem sollen die Worte "Krieg führen" in dem Gespräch gefallen sein. Nachdem die "Bild"-Zeitung den Bericht trotzdem druckte und die Geschichte an die Öffentlichkeit kam, soll Wulff versucht haben, sich für seine Worte in einem weiteren Telefonat zu entschuldigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bild, Krieg, Zeitung, Christian Wulff
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 10:51 Uhr von buzzensteiner2008
 
+4 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:04 Uhr von CrazyWolf1981
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Die Politik: führt doch Krieg, gegen das eigene Volk. Korruption, Selbstbereicherung und durchgehend volksfremdes handeln. Schöne Demokratie...
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss die Medien ja immer argwoehnisch beobachten...aber andersherum, wenns nach meiner Politikerverdrossenheit geht, ist mir da auch jegliches Mittel recht, um solche Voegel abzuschiessen. Er hat anscheinend wirklich Dreck am Stecken, wenn diese Drohung wirklich so vorgenommen wurde. Zusammen mit der Porscherettung und seinem frischen Kredit, der erst kurz vor Weihnachten unterschrieben wurde, erscheint mir hier ein grober Vertuschungsversuch von Vetternwirtschaft im grossen Stil als einzige Vermutung.
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:26 Uhr von Major_Sepp
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Diesen: Schwachmaten habe ich schon längst gefressen! Ich fordere ebenfalls seinen Rücktritt.

Und für die Wortwahl im ersten Satz entschuldige ich mich auch umgehend. ^^
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:26 Uhr von usambara
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Bananen-Republik: Deutschland.
Alle Menschen sind gleich, aber manche gleicher.
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:31 Uhr von Phillsen
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ich versteh die Politiker nicht. Warum versuchen die immer durch Landminen zu tanzen...

Warm stellt der sich nicht hin und sagt: Ich hab bessere Konditionen ausgehandelt als manch Anderer aber mein Privatleben geht euch nen Scheiss an. Wenn ich was ungesetzliches getan habe zeigt mich doch an.

Und dann zurück zur Tagesordnung und dieses Thema einfach nicht mehr kommentieren. Weder vor Irgendwelchen Pseudoreportern, noch vor den Politwichtigtuern aus dem anderen "Lager"

Ich will mal wieder nen Politiker mit Eiern sehen. Wenigstens einer. Dieses ständige möglichst keinem auf den Schlips treten um ja Wählerstimmen zu wahren...

Was interessiert die Penner die Wählerstimmen. Die sollten sich für Ihre Sache engagieren. Die FDP für die Wirtschaft, die grünen für die Umwelt, die Piraten für die Medien, die linken für die Sozialsysteme und so weiter.
Dieses ständige im anderen Becken nach Stimmen fischen ist peinlich, kontraproduktiv und verkauft das Volk für dumm.

Ach was red ich.
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:34 Uhr von 1234321
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Seit dem er seine tätowierte Zweitfrau hat, für die er seine Familie sitzen lies, macht er nur noch Mist, um an Geld zu kommen, um sein Luxusluder zufrieden zu stellen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen: "Warm stellt der sich nicht hin und sagt: Ich hab bessere Konditionen ausgehandelt als manch Anderer aber mein Privatleben geht euch nen Scheiss an."

Du fragst allen ernstes wieso das nicht geht?

Ok nur ein Punkt, weil er die besseren Konditionen ggf. aufgrund seinens Einflusses bekam. ...und die Bank zukünftig Vorteile erwartet, die dann wieder wir alle zahlen....
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:07 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt an die Bildzeitung: In diesem Punkt habe ich sie Unterschätzt, die hatten Eier und den Bericht trotzdem gebracht.
Was natürlich notwendig ist, es geht um nicht weniger als die Pressefreiheit!
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:19 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
seit seiner Äusserung betreffend dem Islam: kann ihn der Pöbel nicht mehr leiden...
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:29 Uhr von :raven:
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte nach dem Guttenerg-Betrüger: könnte kaum noch etwas mehr dem Ansehen der deutschen Politik schaden...falsch!
Wulff läuft Guttenberg gerade den Rang beklopptester deutscher Politiker ab...
Obwohl... da sind ja noch andere Kandidaten Verräter-Merkel, "Das ist auch gut so"-Warmbruder und das asiatische Zauberlächeln ohne Sinn und Verstand....
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:42 Uhr von Akaste
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wulf, was für ne Wurst: Achtung, ähnlchkeiten zu vorhandenen Werbesprüchen sind rein zufälliger Natur.
Kommentar ansehen
02.01.2012 12:51 Uhr von Phillsen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy: Du hast es nicht begriffen. Was der macht oder nicht macht oder richtig oder falsch das kann ich nicht beurteilen, weil ich a) keine gesicherten Fakten vorliegen habe b) ich kein Rechtsanwalt bin und c) ich nicht dabei war.

Es ist mir auch egal ob das richtig oder falsch war/ist. Wenn jemand darauf aufmerksam wurde, der es beurteilen kann soll er ihn halt für seinen Gesetzesversotß anzeigen wenn es denn einer war und dann geht das seinen geregelten Gang.

Mich nervt einfach dieses Rumgeeier in den Medien. zuerst dementieren, dann auf nen Anderen zeigen, hinterm Vorhang jemandem mit irgendwelchen Konsequenzen drohen gleichzeitig noch den Sachverhalt verdrehen und hinterher die Hälfte zugeben und den Rest der Opposition in die Schuhe schieben.

Das ist doch immer das gleiche. Keiner von den Typen hat die Eier sich auch mal für ne Entscheidung hassen zu lassen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 13:59 Uhr von culturebeat
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
So einen Vollhorst habt ihr als Präsident! Und der denkt auch noch, er käme damit durch!

Schaut euch mal die Webtipps in meinem Profil an...
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
02.01.2012 14:59 Uhr von xjv8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte: sich dieses so zugetragen haben, hat er ein richtiges Problem. Man stelle sich vor der Bundespräsident untergräbt die Pressefreiheit in Deutschland. Wenn ja, Herr Wulff zeigen Sie Eier und treten Sie zurück, wenn nein, dann bitte Karten auf den Tisch.
Kommentar ansehen
02.01.2012 15:09 Uhr von Nothung
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@culturebeat: wir wurden leider nicht gefragt, ob wir den als Bu-Präsi haben wollen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 15:29 Uhr von Antibus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was erwarten die Leute denn jeder Politiker ist ein Wolf im Schafspelz. Normale Menschen mit gesunder Wahrnehmung und durschnittlichem Egoismus könnten solche Stellen nicht besetzen, bzw. und würden die Verlogenheit und der allgemeinen Volksverarschung in vielen Bereichen gar nicht durchstehen!
Kommentar ansehen
02.01.2012 17:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Es geht nicht um Gesetzesverstöße, es geht darum wie viele Vorteile kann und darf ein Politiker nehmen?
Weiterhin ist inzwischen Klar das er vorm Landtag gelogen hat als er die verwicklung mit dem Unternehmer bestritt.

"Keiner von den Typen hat die Eier sich auch mal für ne Entscheidung hassen zu lassen. "

Zu Entscheidungen lässt sich leicht stehen, aber nicht zu Fehlentscheidungen und schon garnicht zu einem Fehlverhalten.

Für einen Bundespräsidenten eine super schwache Nummer, da bleibt nur Rücktritt!
Kommentar ansehen
02.01.2012 17:26 Uhr von Stachelschwein0505
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man! Das gleiche hat seinerzeit Franz-Josef Strauss versucht und ist auf die Schnauze geflogen!!!
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:45 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy: Hmmjoaa ich weiß nicht recht.

Ich hab evtl. kein so striktes Verständnis von Korruption. Jeder Unternehmer wird versuchen über Beziehungen, das beste für sich rauszuholen. Ich persönlich hab kein Problem damit, dass er die Vorteile mitgenommen hat. Verwerflich wirds in meinen Augen erst, wenn er im Gegenzug irgendwelche öffentlichen Aufträge an seinen Gönner verteilt hätte. Davon hab ich aber bis jetzt nichts gehört.

Wulff ist mir persönlich schnuppe, ich kenn den kaum.

Aber ich finde einfach wir sollten uns an die Gesetze halten und das Geschrei einfach bleibenlassen. Wenn es kein Gesetz gibt, gegen das er verstoßen hat, dann lasst den Mann in Frieden. Wenn es eins gibt dann bestraft man ihn dementsprechend und gut iss.
Dieser ganze unnötige Wirbel kommt den Eurobankern doch gerade recht. Sie rücken aus dem Fokus und können ma wieder unbeobachtet in der Scheisse rühren.

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
02.01.2012 19:50 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Du hast schon recht, wer welche Gegenleistung bekommt wird man nie genau raus bekommen, da ja selten einer alleine entscheidet.
,,,wenn aber sein Gewissen rein wäre hätte er es von vorne herein zugegeben.

Ich fand Köhler ist wegen einer viel zu kleinen Sache zurückgetreten (das habe ich bis jetzt nicht verstanden) und Wulf klebt im vergleich dazu an seinem Stuhl.
Kommentar ansehen
03.01.2012 02:11 Uhr von tango_markus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bundespräsident Christian Wulff und die Medien: Die Vergangenheit Christian Wulffs im Umgang mit kritischer Berichterstattung wird hier wenig beleuchtet - passt aber gut dazu: http://www.die-krise.com/...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?