01.01.12 19:44 Uhr
 796
 

Bielefeld: Razzia bei Anwältin der Angeklagten - weiß sie, wo das Opfer ist?

In Bielefeld wurde schon am 15. Dezember eine Razzia bei einer Anwältin durchgeführt. Die Dame vertritt die fünf Angeklagten Personen im Fall der verschwundenen Kurdin Jesidin Arzu Özmen (18).

Die fünf Personen, vier Männer und eine Frau, sind Geschwister des Opfers. Sie werden verdächtigt, ihre Schwester entführt, möglicherweise sogar getötet zu haben.

Die in Haft sitzende Schwester hatte ausgesagt, dass die Anwältin wisse, wo sich die entführte Schwester aufhalte. Sollte die Aussage stimmen, hat sich die Anwältin nach Paragraf 138 des Strafgesetzbuches strafbar gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Scott82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Fall, Anwalt, Razzia, Bielefeld, Entführung
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2012 00:42 Uhr von pauerranger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte doch allgemein bekannt sein, dass Anwälte die größten Verbrecher sind.
Kommentar ansehen
02.01.2012 01:01 Uhr von Pils28
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Razzia beim Anwalt? Dachte so etwas ist mit das größte Verbrechen, was ein Rechtsstaat tun kann.
Kommentar ansehen
02.01.2012 03:31 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sollte sich die sussage der einsitzenden schwester bewahrheiten, dann gehört der rechtanwältin ein berufsverbot ausgesprochen.

aber hier stellt sich doch auch noch die frage von wem sie dias wissen bekommen hat. von den 5 angeklagten? dann sollten diese 5 in beugehaft genommen werden, bis einer schwach wird und dén verbleib von arzu özmen freigibt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?