01.01.12 13:51 Uhr
 1.647
 

Keine Keuschheit: Ledige Christen haben genauso viel Sex wie Atheisten

Das evangelische "Relevant"-Magazin hat einen Artikel veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass ledige Christen und gleichaltrige Atheisten gleich viel Sex haben.

Verschiedene Studien hätten das Ergebnis gebracht, dass 80 Prozent der jungen Erwachsenen Sex haben.

Dies dürfte ein herber Rückschlag beispielsweise für die Gruppe "True Love Waits" sein, die versucht, Jugendlichen Keuschheit beizubringen. In dem Artikel heißt es weiter, dass die Jugendlichen unter anderem durch die Verbreitung der Pornografie zum Sex gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Christ, Jugendlicher, Atheist
Quelle: www.inforand.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2012 14:55 Uhr von jarichtig
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und: wen soll das jetzt wundern, lieber newsschreiber?
Kommentar ansehen
01.01.2012 21:54 Uhr von limasierra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schleichwerbung Die Kirche macht jetzt auch einen auf sex sells?
Kommentar ansehen
01.01.2012 23:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist auch wo diese Studien durchgeführt wurden. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es da auch Unterschiede nach Ländern gibt.
Kommentar ansehen
02.01.2012 11:46 Uhr von Tinnu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blöde statistik: was sind denn christen? alle die, die kirchenstzeuer bezahlen weil es "kultur" ist in soner sekte zu sein aber sonst an nichts glauben?
das sind für mich nur zahlende atheisten.
und dieser verschwindet kleiner haufen an echten gläubigern kannst eh vergessen.

darum: statistik falsch!
Kommentar ansehen
04.01.2012 07:19 Uhr von visnoctis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
netter quell-link: 404
Kommentar ansehen
05.01.2012 14:19 Uhr von Ghostdivision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Senf: Wie schon mehrfach gesagt worden ist, dürfte sich das Ergebnis je nach Durchführungsort der Befragung merklich unterscheiden. Ich bezeichne mich selbst als Agnostiker, bin jedoch auf dem Papier protestantischer Christ.

Im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen, ob und wie oft er Geschlechtsverkehr mit wem hat. Es sollte aber auch klar sein, dass Pornographie den Jugendlichen tatsächlich ein falsches Bild von Sexualität vermitteln. Wenn Sex für Liebe gehalten wird, ist definitiv etwas verkehrt.
Die gesamte Pornoindustrie hat eine gewisse Vorbildsfunktion, so absurd sich das auch anhören mag.


In diesem Sinne... make war not love oder so.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?