01.01.12 13:59 Uhr
 2.229
 

Louvre beschuldigt, das Gemälde von da Vinci zu "sauber" gemacht zu haben

Zwei führende Kunstexperten Ségolène Bergeon Langle und Jean-Pierre Cuzin sind von ihren Posten im Beratungsausschuss von Louvre aus Protest zurückgetreten.

Der Grund dafür ist nach ihren Angaben die Tatsache, dass das berühmte Bild von Leonardo da Vinci "Anna selbdritt" einer zu "aggressiven" Restaurierung unterzogen wurde, was dazu geführt hat, dass die Farben jetzt zu hell ist.

Dies soll von da Vinci nicht beabsichtigt worden sein, so die Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rücktritt, Gemälde, Leonardo da Vinci, Louvre, Restaurierung
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2012 22:11 Uhr von FETTLORD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Kann hier eigentlich keiner mehr deutsch?
Kommentar ansehen
01.01.2012 22:31 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und woher wollen die Experten wissen, was der da Vinci beabsichtigt hat? Haben die ne Konferenzschaltung mit ihm?
Kommentar ansehen
02.01.2012 05:57 Uhr von tuerkentuerke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
macht nix: photoshop kriegt das wieder hin
Kommentar ansehen
03.01.2012 23:03 Uhr von >rno<
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sprache dieser "news" ist einfach nur grauenhaft. Da macht es nichtmal Spass, sich mit dem Inhalt zu beschäftigen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?